Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Schäden an Brennern

Schäden an Brennern

29.08.2008 | Rubrik: Aktuell

Wenn Sie einen Brenner besitzen sollten gibt es einige Dinge die Sie zu beachten haben, damit auch Ihr Brenner nicht schon nach einigen Jahren Schäden von sich nimmt.
Sollte Sie die Befürchtung haben ihr Brenner sei schon von Schäden betroffen können Sie dies auch schon an der Flamme sehen.
Eine sehr gelbe Flamme deutet auf einen sehr hohen CO-Ausstoß hin, was auch eine Abgasmessung bestätigt.

Der Kohlenmonoxidausstoß einer Gasheizung ist der wichtigste Bestandteil der jährlichen Abgaswegeüberprüfung.Bei einem erhöhten Kohlenmonoxidgehalt von 500-1000ppm wird eine Wartung empfohlen. Wenn dennoch der Wert von 1000ppm überschritten wird, wird eine Wartung innerhalb einer bestimmten Frist gefordert!
Bei allen Arten von Brennern ist oft die thermische Überbelastung der Grund für die Rissbildung oder Verformung der Brennoberfläche.
Starke Verschmutzung des Wärmetauschers, defekte Kuhlstäbe und dessen Halterungen, sowie defekte Brennkammerdämmung sind dafür häufig der Auslöser.
Vom einigen Herstellen wird die Information raus gegeben, dass früher eingebaute Kühlstäbe inkl. Halterung ersatzlos entfernt werden sollen. Dies ist unbedenklich, da diese ja nur dafür da sind den Stickoxid Ausstoß zu reduzieren und nicht dafür da sind, den Wirkungsgrad zu erhöhen. Dadurch werden mögliche Schadensfaktoren reduziert.

Stichworte: