Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - September 2008

Brennwertkessel „Öl- Condens“ der Firma Enertech Giersch

30.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks

Der Brennwertkessel „Öl- Condens“ ist für den Betrieb mit Heizöl EL schwefelarm ausgelegt. Eine Neutralisation des anfallenden Kondensats kann somit entfallen. Zur optimalen Brennwertnutzung ist der Wärmetauscher als Rippenrohrwendel aus einer Aluminium- Silizium- Legierung ausgeführt, was auch die geringen Abmessungen das geringe Gewicht bewirkt. Der Feuerungsraum mit dem zweistufigen Blaubrenner ist Verbrennungsluft umspült und ermöglicht so auch den raumluftabhängigen Betrieb im wohnnahen Bereich. Ein Strömungswächter sorgt dafür, dass die Mindestumlaufwassermenge vor 480 l/h nicht unterschritten wird. Die Markeinführung der beiden Nennleistungsgrößen 14 und 22kW ist für das 3.Quartal 2008 vorgesehen.

Stichworte:

Die Firma Enertech Giersch stellt den „GiegaStar Compact“ vor

29.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der „GiegaStar Compact“ hat das Programm der Gasbrennwertkessel um eine stehende Variante ergänzt. Es handelt sich um eine kompakte Wärmezentrale, die der ein hocheffizienter Gasbrennwertkessel mit einem 100Liter- Schichtspeicher integriert ist.
Der Speicher wird über einen Plattenwärmetauscher von oben nach unten Schichtenweise aufgeladen. Zu den besonderen Eigenschaften zählen die hohe Warmwasserleistung und die kurzen Aufheizzeiten. Herzstück des Brennwertkessels ist der Spiral- Wärmeaustauscher aus korrosionsbeständigem Edelstahl. Der Normnutzungsgrad liegt bei 110%.

Stichworte:

„R600“ der Firma Elco

26.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Firma Elco stellt Ihren neuen Gasbrennwertkessel „R600“ vor. Der Leistungsbereich liegt zwischen 23,3 bis 539kW.
Zu den besonderen Merkmalen des Produktes zählt, der Korrosionsbeständige Wärmetauscher aus Edelstahl. Die Feuerungsleistung des patentierten, wassergekühlten Vormischbrenners mit dem neuen Whirlwind- Mischsystem. Dieser lässt sich in einem Verhältnis von 1:7 modulierend regeln. Der Nutzungsgrad beträgt 110,4%.

Weiterlesen: „R600“ der Firma Elco

Stichworte:

Die Firma Spirotech schützt Heizungssystem mit „Spirovent“

25.09.2008 | Rubrik: Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Haben Sie Probleme mit Luft- oder Schlamm in Ihrer Heizungsanlage?
Oder bestehen Leistungsprobleme in Ihrem System? Mit diesen Dingen ist jetzt Schluss, die Firma Spirotech bietet mit ihren neuen Produkten der Serie „Spirovent“ eine effektive Lösung.


Spirovent´ Luft

Automatischer Luftabschneider. Sie entlüften nicht mehr am Heizkörper, sondern das gesamte System zentral im Kesselvorlauf in der Heizzentrale. Für Heizungsanlage bis 15m Höhe.


Spirovent´ Luft Superior

Vakuumentgaser. Für Heizungsanlagen über 15m Höhe sowie Fernwärmeanlagen. Höchste Entgasungsleistung durch Druckabsenkung in den Vakuumbereich.


Die Vorteile der Spirovent´ Luft Anlage

- nie wieder Nachentlüften
- schützt Pumpen und Ventile
- kein ´blubbern´ mehr im Heizkörper
- optimierter Energieeinsatz (Kostenreduzierung)

Weiterlesen: Die Firma Spirotech schützt Heizungssystem mit „Spirovent“

'SGC24SOL' und 'Gas210ECOPro' Kessel von De Dietrich

23.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der neue SGC 24 SOL- Kessel von De Dietrich ist ein kompaktes System, das Solarenergie für die Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung optimal mit der Gas- Brennwerttechnik kombiniert.
Herzstücke des stehenden Gas- Brennwertkessels sind der Edelstahl- Wärmetauscher und der Edelstahl- Vormischbrenner. Der Modulationsbereich liegt von 6 bis 24kW.
Ein Jahresnutzungsgrad von bis zu 109% ist erreichbar.

Weiterlesen: 'SGC24SOL' und 'Gas210ECOPro' Kessel von De Dietrich

Stichworte:

Das Wärmepumpen Einmaleins

22.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

In Deutschland wird gut ein Viertel der Erdenergie in privaten Haushalten verbracht und Gut drei Viertel davon werden für die Raumheizung aufgewandt.Grund genug, hier Bemühungen zur Energieeinsparung und Minderung der CO2-Emission anzusetzen. Das Heizen mit einer Wärmepumpe ist eine Möglichkeit der Energieeinsparung.

Weiterlesen: Das Wärmepumpen Einmaleins

Stichworte:

„Logano plus GB202“ von Buderus

21.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Firma Buderus stellt Ihr neues Produkt den "Logano plus GB202" vor. Der Bodenstehende Gasbrennwertkessel, ist in vier Leistungsgrößen (15 bis 45kW) erhältlich.
Das Herzstück ist die ALUplus Brennwertheizfläche, deren Aluminium- Rippenrohre so geformt sind, dass sie eine große und effektive Wärmeübertragungsfläche haben.
Um die heizgasseitige Korrosion zu vermeiden und die Reinigung zu erleichtern, wurde die Heizfläche durch ein patentiertes Plasmapolymerisations- Verfahren veredelt.
Der Normnutzungsgrad liegt bei 110%.

Weiterlesen: „Logano plus GB202“ von Buderus

Stichworte:

„Q-solar“ und „E-solar“ der Firma ATAG

18.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Eine Sonnen –Gas –Kombination der Firma ATAG nutzt optimal die Solarenergie für Heizung und Trinkwasserwärmung in Verbindung mit der Gasbrennwerttechnik aus.
Mit der neuen Q- und E- Serie wird die Weiterentwicklung in der Gasbrennwerttechnik weiter vorangetrieben.
Herzstück dieser Brennwerttechnik ist der weiterentwickelte OSS- Rohrbündel- Wärmetauscher aus Edelstahl, die bei der Grundkonzeption beibehalten wurde.

Weiterlesen: „Q-solar“ und „E-solar“ der Firma ATAG

Stichworte: ,

„EcoTherm WGB“ der Firma Brötje

17.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Eine kleinere Leistungsgröße von 15kW wird mit jetzt auch mit angeboten. Bemerkenswert sind der weite Modulationsbereich von 23 bis 100% der Nennleistung und die elektronische Verbrennungsoptimierung EVO. Sie sichert unabhängig von der Erdgasart und den Betriebsbedingungen eine immer gleich bleibend hohe Verbrennungsqualität und trägt mit zu dem hohen Normnutzungsgrad von bis zu 109% bei. Darüber hinaus zählt die Drehzahlgesteuerte Pumpe und der serienmäßig integrierte Systemregler ISR- Plus mit Klartextanzeige zur Ausstattung, so dass sich ein in jeder Hinsicht bedienerfreundlicher und energiesparender Betrieb gewährleistet lässt.

Weiterlesen: „EcoTherm WGB“ der Firma Brötje

Stichworte:

ACV „HeatMaster TC“

16.09.2008 | Rubrik: Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Firma ACV hat in Ergänzung zu der Wandhängenden Baureihe „Prestige“ kürzlich die neuen stehenden Gasbrennwertkessel „HeatMaster TC“ auf dem deutschen Markt eingeführt, nachdem die Geräte auf dem belgischen Markt ihre Zuverlässigkeit und effiziente Energieausnutzung unter Beweis gestellt hatten.
Im aktuellen Angebot sind zwei Kombigeräte mit 35 und 95 kW, die sich durch eine hohe Warmwasserleistung auszeichnen. Auch während der Warmwasserbereitung kann ein effektiver Brennwertnutzen aufrechterhalten werden.

Weiterlesen: ACV „HeatMaster TC“

Stichworte:

Effizienzsteigerung der Brennerleistung Weishaupt

15.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks

Ein Leistungsverbrauch von zehn kW galt in den letzten Jahren schon als Spitzenergebnis in der Branche. Doch nun sind Werte unterhalb von 10kW für Ölbrenner möglich.
5,5kW ist jetzt das Maß der Dinge, die Firma Weishaupt GmbH hat es geschafft. Die Anpassung an modernen Gebäuden, die durch Dämmung und Isolierung einen geringen Heizbedarf aufweisen und deswegen vielfach mit überdimensionierten Ölheiztechnik ausgestattet sind, ist geleistet.

Weiterlesen: Effizienzsteigerung der Brennerleistung Weishaupt

Stichworte:

Energieeffizienzpumpen

12.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Durch eine Heizungsumwälzpumpe kann die Regulierung noch exakter, sparsamer und komfortabler Geregelt werden. Da sie ihre Geschwindigkeit an den tatsächlichen Anforderungen des Heizsystems anpasst. Durch den Einsatz von so einer Pumpe werden die Energiekosten in einem Einfamilienhaus mit 3 Personen von rund 100€ auf ca. 15€ jährlich reduziert.

Vorteile
• Die Anschaffungskosten sind gering und ein hohes Einsparungspotential besteht
• Die Energieeffizienzpumpe ist förderfähig

Stichworte:

FHG Turbo 3000 von Fröling

11.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Föling bietet mit dem FHG Turbo 3000 einen Scheitholzkessel mit elektronisch geregeltem Saugzuggebläse. Er eignet sich zum Verfeuern von 50cm Scheiten sowie Grobhackgut und bietet die Möglichkeit der Solareinbindung. In fünf Leistungsgrößen von 20 bis 70kW wird der Scheitholzkessel angeboten.

Stichworte:

Wärmepumpen

10.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Wärmepumpe entzieht ihrer „kalten“ Umgebung das sind: Luft, Wasser und Erdreich die Wärme. Um diese wärme für Heizzwecke und Warmwasserbereitung nutzbar zumachen wird diese durch elektrisch oder verbrennungsmotorisch angetriebene Kompressoren auf eine höhere Temperatur gebracht. Wirtschaftlich sinnvoll ist diese Technik auch noch bei einer außen Temperatur von -20°C. Es gibt 4 Arten von Wärmepumpen die in dem nachfolgenden Text Einzelt und genauer erklärt werden.

Weiterlesen: Wärmepumpen

Stichworte:

Öl- und Gasbrennwert

07.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Ein Brennwertkessel arbeitet im Prinzip wie ein Niedertemperaturkessel nur mit verbesserter Abgasnutzung. Die Kühlung wird durch Hochleistungs-Wärmetauscher durchgeführt, diese kühlen die Abgase soweit ab das der Wasserdampf gezielt kondensiert und diese freigesetzte Kondensationswärme zusätzlich auf das Heizsystem übertragen wird.

Weiterlesen: Öl- und Gasbrennwert

Stichworte:

Öl Brennwert

07.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Prinzip

Wasserdampf entsteht bei der Verbrennung, da sich im Brennstoff Wasserstoff befindet.
Der Wasserdampf wird kondensiert indem er durch niedrige Kesselrücklauftemperaturen abgekühlt wird. Zusammen mit der Wärme der Abgase wird die enthaltende Wärme des Wasserdampfes auf das Heizmedium übertragen. Definitionsgemäß spricht man vom Brennwert oder oberen Heizwert wenn nicht nur das Abgas, sondern auch der Wasserdampf, welcher dabei kondensiert und Energie als Wärme freigibt, auf die Bezugstemperatur von 25°C abgekühlt wird.


Funktionsweise

Brennwertkessel unterscheiden sich von Kesseln konventioneller Technologie dadurch, dass die Abgase nicht nur gekühlt sondern gezielt zur Kondensation gebracht werden. Dies kann entweder durch größere Wärmetauscherflächen, durch Optimierung der Wärmeübertragung aufgrund des Designs oder auch mit Hilfe der Abgaskühlung durch Vorwärmung der dem Brenner zugeführten Verbrennungsluft herbeigeführt werden. Entscheidenden Einfluss hat bei der Brennwertnutzung der Lambdawert. Während bei herkömmlicher Kesseltechnologie durch Zuführung zusätzlicher Luft in den Abgasstrom (teilweise auch nach dem Kessel oder durch Luftklappen beim Kamin) eine Kondensatbildung wegen der Gefahr von Korrosion oder Kaminversottung gänzlich unterbunden werden soll, wird für die Brennwertnutzung genau das Gegenteil angestrebt. Um die Kondensationstemperatur möglichst hoch zu halten, soll die Verbrennung nahe einem Lambdawert von eins stattfinden. Es gibt einige verschiedene Technologien die sich mit der Brennwerttechnik befassen. Ein paar dieser Anlagen werden jetzt genauer erklärt und beschrieben.

Weiterlesen: Öl Brennwert

Stichworte:

Dezentrale Pumpsysteme

06.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizungsmagazin, Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Erstmal wurde im Jahr 2005 ein Prototype der Firma Wilo AG vorgestellt.
Ein Dezentrales Pumpsystem das dafür sorgt, dass jede Heizfläche individuell durch eine Miniaturheizungspumpe die benötigte Heizwassermenge erhält. Hiermit können gegenüber konventionellen Systemen 80 Prozent des Stromverbrauchs eingespart werden.

Für das Jahr 2009 ist eine Markeinführung eines dezentralen Pumpensystems geplant.
Dabei tritt an die Stelle einer Angebotsheizung mit zentraler Heizungspumpe und Drosselregelung eine Bedarfsheizung, bei der die Wärmeabgabe durch dezentrale Miniaturpumpen nicht größer als Thermostatventile geregelt wird.

Weiterlesen: Dezentrale Pumpsysteme

Stichworte:

Öl und Solarthermie

05.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Da Öl immer teuerer wird, aber dennoch man nicht ganz drauf verzichten kann, hat sich die Firma Haase eine Kombination aus Öl und Solarthermie auf den Markt gebracht.
Bis zu 40% sind im laufenden Heizkostenbetrieb einzusparen. In einem Wärmespeicher wird die Sonnenenergie gespeichert und kann bei Bedarf abgegeben werden. Der Speicher besitzt eine Glasfaserverstärkte Schicht so dass eine deutlich höhere Isolierfähigkeit vorhanden ist als in einem herkömmlichen Speicher.

Weiterlesen: Öl und Solarthermie

Stichworte:

Solarthermie

04.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Thermische Energie die durch die Sonnenstrahlen entsteht, wird durch eine Solarthermie nutzbar gemacht. Das Prinzip ist ganz einfach, die Sonnenstrahlen treffen auf den Kollektor der auf dem Dach oder an der Fassade befestigt sein kann. Die Flüssigkeit die sich in diesem Kollektor befinden werden so erwärmt. Durch eine Umwälzpumpe gelangt die aufgeheizte Flüssigkeit zum Solarspeicher. Dort gibt die Trägerflüssigkeit ihre Wärme über einen Wärmetauscher an das Wasser im Speicher ab. Abgekühlte Flüssigkeit wird erneut zum zurückgeführt, dort wiederholt sich dann der Prozess von neuem.

Weiterlesen: Solarthermie

Stichworte:

Trends der Brennwerttechnik

01.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Kombination aus thermischer Solarenergie mit der Brennwerttechnik ist eines der Trendzeter. Fortschritte bei den Brennwertgeräten liegen aktuell bei der Reduzierung des elektrischen Stromverbrauchs für Pumpen und Gebläse.
Vereinzelt werden schon Brennwertgeräte mit integrierten Heizkreispumpen angeboten, die mit drehzahlgeregeltem Gleichstrommotoren ausgerüstet sind. Diese verbrauchen, verglichen mit konventionellen Wechselstrompumpen, weniger als die Hälfte an Strom.

Weiterlesen: Trends der Brennwerttechnik

Stichworte:

IDM stellt Luft-Wärme Pumpe "Terra CL" vor

01.09.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Firma IDM Energiesysteme GmbH stellt die "Terra CL" vor.
Sie soll die stillste und sparsamste Luft- Wärme- Pumpe auf dem Markt sein, so IDM. Der Schalldruckpegel liegt bei 31dB und dies ist ein absoluter Spitzenwert in der Klasse. Das Leistungsspektrum liegt zwischen 8 und 33kW. So sind auch große Häuser kein Problem, um mit genügend Ressourcen versorgt zu werden. Dank des thermisch entkoppelten Gehäuses kann die Luft- Wärmepumpe innen oder außen aufgebaut werden. Alle Varianten der Maschinen passen durch eine normale Tür und können notfalls auch für den Einbau geteilt werden. Ein weiterer Vorteil ist der besonders geräuscharme Betrieb.

Stichworte: