Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Öl- und Gasbrennwert

Öl- und Gasbrennwert

07.09.2008 | Rubrik: Aktuell, Heizungsmagazin

Ein Brennwertkessel arbeitet im Prinzip wie ein Niedertemperaturkessel nur mit verbesserter Abgasnutzung. Die Kühlung wird durch Hochleistungs-Wärmetauscher durchgeführt, diese kühlen die Abgase soweit ab das der Wasserdampf gezielt kondensiert und diese freigesetzte Kondensationswärme zusätzlich auf das Heizsystem übertragen wird.

Vorteile

- Brennwertgeräte nutzen komplett den eingesetzten Brennstoff aus
- Sie können mit Brennstoffen die aus Biomasse hergestellt wurden, betrieben werden

Bauliche Vorraussetzungen

- Bei älteren Gebäuden ist in der Regel vor der Installation eine Sanierung des Kamins
erforderlich
- Ein feuchtigkeitsunempfindliches Abgasrohr wird in den Kamin abgleitet
- Im Neubau ist dieses Abgasrohr auch vor der Fassade möglich
- Um die Ableitung des Kondensator sicherzustellen muss der Kessel mit dem Abfluss
verbunden werden
- Bei Öl-/ und Brennwertkesseln muss das saure Kondensat neutralisiert werden
- Die Gasbrennwertheizung kann auch als Dachzentrale installiert werden

Stichworte: