Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Oktober 2008

Der „Novo Pelletkessel“ von der Firma Brötje

28.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Ein vollautomatisierter und funkregelbarer Pelletkessel der Firma Brötje, der „Novo Pelletkessel“. Die kompakte Bauweise mit einer Höhe von 1067mm, Breite 610mm und einer Tiefe von 781mm bzw. inkl. Stokereinheit 1110mm verspricht zusätzlich einen hohen Wirkungsgrad. Für Niedrigenergie- und Passivhäuser ist zudem auch ein raumluftunabhängiger Betrieb möglich. Die modular regelbare Betriebsweise erlaubt eine Maximierung von Jesselleistung und Wirtschaftlichkeit. Bedarfs orientierte Leistungsanpassung, modular regelbare Heizleistung von 4 bis 14,7 bzw. 7,8 bis 26,9 kW, feuerungstechnische Wirkungsgrade bis zu 94,2%, mindestens jedoch 91,2%, ausgesprochen leise bei Betrieb und Zündung, CO2-neutrale Umweltbilanz, Kombinierbarkeit mit den Brötje Trinkwasserwärmern Aqua Comfort EAS für 800 oder 1000 Liter oder mit dem Solarschichtenspeicher MPS, so lauten die Charakteristika dieser Modellreihe in gekonnten Design. Der Solarspeicher kann bis zu 20 Liter Frischwasser pro Minute verkalkungsfrei liefern bei sehr niedrigen Bereitschaftsverlusten mit Hilfe eines Edelstahl- Wärmetauschers und sehr effizienter Temperaturschichtung. Die Installation eines Pufferspeichers wird grundsätzlich empfohlen, ist aber bei stets ausreichender Wärmeabnahme nicht unbedingt erforderlich. Die Reinigung der Heizflächen bzw. des Wärmetauschers erfolgt selbsttätig.

Weiterlesen: Der „Novo Pelletkessel“ von der Firma Brötje

Stichworte:

Der „Biostar HX“ von der Firma Guntamatic

27.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Besonders breit gefächert sind die Heizkesselserien, mit denen Guntamatic Pellets optimiert verbrennen kann. Speziell für Niedertemperaturheizung ist der Biostar HX Pelletkessel bis 23kW am Markt. Guntamatic hat den Ehrgeiz, mit seiner „Bio- Modularverbrennung“ von Pellets als Biomasse den Wärmekomfort einer Gasheizung zu produzieren. Die Kessel können von 23 bis 3kW stufenlos die Wärme erzeugen, vollautomatisch von Holz bis Asche Luft bis Reinigung. Patentiert ist dabei die Gewinnung von Niedertemperaturwärme ohne Kondensat. Möglich wird das durch besonders qualifizierte Einzelkomponenten, die, wie Guntamatic formuliert, 200% Sicherheit bieten. Sie lasen menügeführte Bedienung sehr einfach zu, haben eine zweigeführte Prozessüberwachung und arbeiten mit Schnecken- oder Saugaustragung der Pellets oder mit Wochenbehälter. Da es keinen Heizkessel gibt, der für jede Brennstoffart optimal ist, bietet Guntamatic den Biostar Duo- Kessel an, der das perfekte Pellet- Heizsystem des Biostar mit dem Stückholz- Heizraum des Biolight/cobra verbindet, und zwar von Fremdenergie unabhängig und krisensicher. Das große Biocom Heizsystem ab 30kW zeichnet sich durch ein ausgeklügeltes Steuerungsprogramm für das zugehörige Heißluftgebläse aus.

Weiterlesen: Der „Biostar HX“ von der Firma Guntamatic

Stichworte:

Das „HAT System“ von LSE- System

24.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Firma LSE- System erfand im Jahr 2000 das HAT System, diese wurden im Jahr 2005 in Deutschland eingeführt. Mit diesem System ist die Aufspürung von Fehlern bei der Verlegung und eine eventuelle Verschlammung möglich.


Zustandsanalyse bei Fußbodenheizungen

Marode Fußbodenheizungen sind ebenso mitverantwortlich für einen hohen Energieverbrauch. Allerdings haben es selbst Sachverständige Jahre nach dem Einbau oft schwer, den wahren Zustand einer Fußbodenheizung von außen einzuschätzen. Zuverlässige Ergebnisse, die ohne bauliche Maßnahmen geschehen können, werden bei der Zustandsanalyse am besten durch die geschickte Kombination verschiedener Diagnoseinstrumente erzielt, die nachfolgend erläutert werden.


Wasseranalyse

Die Wasseranalyse ist ein bis dato unterschätzter Indikator, der bei der richtigen Wahl der untersuchten Parameter genaue Schlussfolgerungen über den Versprödungsgrad der Kunststoffrohre zulässt. Eine gute Basis bieten die in den „Technischen Regeln für Dampfkessel“ definierten Richtwerte. Ungenügend sind Untersuchungsmethoden, die nur wenige Parameter, wie Beispielweise den PH- Wert oder die Leitfähigkeit des Wasser berücksichtigen. Zuverlässige Wasseranalysen kosten heute im Schnitt 350€. Das Heizungswasser wird dabei von Experten abgezapft und in einem mobilen Labor vor Ort untersucht. Ein genaues Diagnoseergebnis über den Zustand und das Gefährdungspotenzial der Rohre steht bereits nach einer Stunde fest. Die Wasseranalyse bildet die Grundlage für die meistens objektspezifischen Expertisen, kann jedoch keine Auskunft über die gewählte Verlegetechnik und mögliche Installationsfehler geben.

Weiterlesen: Das „HAT System“ von LSE- System

Stichworte:

Solarertrag verbessern

23.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Betriebsbedingungen und hydraulischen Verhältnisse in Kollektorkreisläufen von thermischen Solaranlagen verlangen Regel- und Sicherheitskomponenten, um sowohl die Solarwärme effizient zu nutzen als auch einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Am Beispiel eines Abgleichventils für den hydraulischen Abgleich von Solarkollektorfeldern soll diese Thematik näher erläutert werden. Die Durchströmung eines parallel geschalteten Kollektorfeldes mit beispielsweise drei oder fünf Solarkollektoren ist direkt mit der Hydraulik eines Rohrnetzes mit angeschlossenen Heizkörpern oder Flächenheizsystemen vergleichbar: Hydraulisch ungünstige Kollektoren erfahren somit genau wie der ungünstig gelegene Heizkörper einen geringeren Durchsatz.


„Hydraulisch ungünstig“ gilt auch für Solarkollektoren

Was sich beim Heizkörper durch zu geringe Wärmeabgabe schnell bemerkbar macht, wirkt sich beim Kollektor als Ertragsminderung aus. Die hydraulische Verschaltung nach dem Tichelmann- Prinzip allein ist dabei jedoch nicht immer ausreichend. Ein zusätzlicher Abgleich durch Regelventile ist dann erforderlich, wenn die Druckverluste in den Kollektoren gegenüber den Druckverlusten in den Anschlussleitungen zu gering sind. Die dazu eingesetzten Durchfluss- Regulierventile werden in unmittelbarer Nähe der Kollektoranschlüsse installiert.

Weiterlesen: Solarertrag verbessern

Stichworte:

Unsichtbare Konvektoren „Ascotherm“ von Arbaonia

22.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Konvektoren verhindern durch ihren nach oben gerichteten, warmen Luftstrom wirkungsvoll den von großen Fensterflächen ausgehenden Kaltluftball. Neben den bekannten Standkonvektoren bietet Arbaonia mit seiner „Ascotherm“- Baureihe nun auch Unterflurkonvektoren an, die eine nahezu unsichtbare Integration in das Umfeld ermöglichen. Lediglich unauffällige Linear- Abdeckroste weisen auf die im Boden eingelassenen Konvektoren hin. Je nach Wärmebedarf, bzw. gewünschter Aufheizzeit sind drei Funktionsvarianten der Unterflurkonvektoren verfügbar: Macht sich der „Ascotherm KRN 11“ allein das Naturgesetz der aufsteigenden Wärme für die Wärmeverteilung zu Nutze, wird diese natürliche Konvektion bei der Ausführung „KRN 12“ durch einen Luftanschluss unterstützt. Bei der Variante „KRN 21“ sorgen Querstromgebläse für einen Zwangskonvektion mit dem Ziel einer schnellen Raumaufheizung und gleichmäßigen Wärmeverteilung.

Weiterlesen: Unsichtbare Konvektoren „Ascotherm“ von Arbaonia

Planungs- CD für Regenerative Energiesysteme

21.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Viessmann hat eine Planungs- CD für regenerative Energiesysteme konzipiert. Sie umfasst neben Informationen zu Biomasse, Erdwärme und Sonnenenergie sowie Berechnungs- und Auslegungsprogrammen für Solaranlagen und Wärmepumpen auch den neuen Energiesparrechner. Das Programm zur Auslegung und Simulation von Wärmepumpen- Anlagen liefert die Ergebnisse für Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Systemvergleiche, auch mit alternativen Energieträgern und eine überschlägige Auslegung der Wärmequelle. „ESOP 3.0“ ist das Berechnungsprogramm für thermische Solaranlagen im professionellen Anwendungsbereich. Mit dieser Software lassen sich die Anlagen praxisbezogen dimensionieren und simulieren. Die kostenfreie Basisversion der CD kann durch zwei kostenpflichtige Module erweitert werden: ein Modul für die Auslegung von Schwimmbadanlagen und eins zu Berechnung von Großanlagen. Der Energiesparrechner ermittelt für Heizungsanlagen mit einer Nenn- Wärmeleistung bis 60kW die durch eine Modernisierung zu erzielende jährliche Energieeinsparung. Der Rechner vergleicht Energiebedarf und Wirkungsgrad der Altanlagen mit modernen Wärmeerzeugern.

Stichworte:

Planung von Pellets und Wasserspeicher

20.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Regenwasser und Holzpellets sind Versorgungsgüter für die moderne und umweltfreundliche Haustechnik. Bei der Produktauswahl ist drauf zu achten, dass voll ausgestattete Systeme mit allem Zubehör aus einer Hand geliefert werden und damit Lieferung und Gewährleistung klar und unkompliziert sind. Folgende Dinge sollten sie zudem beachten:

- Bei der Bestellung drauf achten, dass die Lieferung ohne Umladen vom Herstellerwerk
direkt zu Ihnen kommt und dort mit dem Fahrzeugkran des Herstellers versetzt wird.
Üblich sind Pauschalpreise für das Versetzen.
- Die Qualität der Abdeckungen ist vor der Bestellung auszuwählen (ist die Abdeckung
begehbar, befahrbar).
- Darauf achten, dass bei Anschluss des Regenspeichers- Überlaufs in den öffentlichen
Kanal eine Rückstausicherung vorhanden ist. Versickerung auf dem eigenen Grundstück
hat Priorität.

Weiterlesen: Planung von Pellets und Wasserspeicher

Möglichkeiten und Entwicklung der ‚Geojetting’ Technologie

20.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks

Schrägbohrungen sind möglich

Das Besondere an Geojetting ist, das Bohren und Verrohren erfolgt in einem Arbeitsgang. Die bis über 1000 bar druckfesten Bohrrohre dienen als Druckwasserleitung und gleichzeitig als Hilfsverrohrung. Selbst bei einer sehr flachen Schrägbohrung schließen sie das Nachfallen aus. Nach dem Bohrvorgang wird die Bohrspitze durch das Bohgestänge hindurch geborgen. Anschließend erfolgt der Einbau des Erdwärmeübertragers in dem nun als Schutz Verrohrung dienenden Bohrstrang. Durch das parallele Entfernen des Bohrstrang. Durch das parallele Entfernen des Bohrstrangs während des Verpressens werden die Sondenrohre exakt zentriert. „Geojetting“ bietet aber noch mehr: Durch einen schwenkbaren Bohrarm (und das gleichzeitige Bohren und Verrohren) sind auch Schrägbohrungen möglich. Zudem ergibt sich eine höhere Flexibilität bei der Gestaltung des Erdwärmeübertragers, da sich auch mehrere sternförmige Bohrungen aus verschiedenen Winkeln ausführen lassen („Geostar“), ohne das Bohrgerät umsetzen zu müssen. Interessant ist dies z.B. mit Blick auf kleine Grundstücke mit angelegtem Garten im Gebäudebestand. Im Idealfall können sogar von der Garageneinfahrt des Grundstücks aus die erforderlichen Tiefenbohrungen erfolgen.

Weiterlesen: Möglichkeiten und Entwicklung der ‚Geojetting’ Technologie

Stichworte:

Das Resultat des „Geojetting“ Verfahrens von Vaillant

17.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das Resultat ist eine erhebliche schnellere und damit kostengünstigere Durchführung von Bohrungen im Vergleich zur konventionellen Technik. Vaillant geht davon aus, dass man die Bohrungen mit „Geojetting“ um rund 20% bis 30% billiger anbieten kann als auf die herkömmliche Art. Welche Bedeutung dies hat, ergibt sich aus der typischen Kostenstruktur für eine Sole/Wasser- Wärmepumpenanlage mit vertikaler Erdwärmesonde: Im Einfamilienhaus verschlingt bisher die Bohrung rund 50% der Gesamtkosten, im Zweifamilienhaus sind es ungefähr 60% und in Mehrfamilienhäusern oft bis zu 80%. In der Bohrkrone sorgen bis zu sechs Saphirdüsen für eine so hohe Ausrittgeschwindigkeit, dass das Bodengestein durch Erosion bis zu einer feinkörnigen Suspension aufgelöst und in die Porenräume des Umgebungsgesteins gepresst wird.

Weiterlesen: Das Resultat des „Geojetting“ Verfahrens von Vaillant

Stichworte:

Tiefenbohrverfahren „Geojetting“ von Vaillant

16.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Wärmepumpenanlagen mit vertikalen Erdsonden weisen viele Vorteile und zusätzliche Optionen auf. Sie sind aber noch vergleichsweise teuer und vor allem im Gebäudebestand oft nur sehr aufwendig oder gar nicht herzustellen. Das innovative und kostengünstige „Geojetting“ –Bohrverfahren verspricht hier Abhilfe. Anfang September hat Vaillant im Rahmen einer feierlichen Präsentation das neue Bohrverfahren „Geojetting“ zur Erschließung von Erdwärme vorgestellt. Die neue Bohrtechnologie basiert auf einer Kombination der klassischen Rotationsbohrung in Verbindung mit der innovativen Nutzung der Schneidewirkung eines Wasserdrucks von bis zu 1000 bar.

Stichworte:

Gas- Wandgeräte Neue Generation mit der ComforLine-Serie

15.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Firma Wolf löst ihre Gas- Wandgeräte durch die neue, besonders Schadstoffreduzierte und effiziente ComforLine- Serie ab. Zur Auslieferung stehen die raumluftabhängigen Geräte „CGU-2“ für Schornsteinanschlüsse. Als raumluftunabhängige Variante steht die Baureihe „CGG-2“ zur Verfügung. Der Vorteil dieser Baurreihen ist die Nutzung des Wolf- Regelungssystems WRC, wodurch auch bei den Heizwertgeräten das Regelungszubehör BM, MM, KM, SM1 und SM2 verwendet werden kann. Komponenten wie ein Hyroblock mit Steck- Rast- Technik wird eingesetzt, der eine kompakte Bauweise mit schneller Montage verbindet. Dieses HydroTec- System ist bei der Ausführung Kombitherme bereits mit Heizkreispumpe inklusive Entlüfter, Warmwasserwärmetauscher aus Edelstahl, Dreiwegeumschaltventil mit Schrittmotor, Durchflußbegrenzer und Sicherheitsventil ausgestattet. Die integrierte, intelligente Regelungsplatine erkennt ob eine CGU-2 oder eine CGG-2 eingebaut wird und ob es sich um ein Heiz- oder Kombitherme handelt.

Weiterlesen: Gas- Wandgeräte Neue Generation mit der ComforLine-Serie

Stichworte:

Ausblick – Die Energie von Morgen

14.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Miniblockheizkraftwerk

Mit so einem Gerät besteht die Möglichkeit, eigenen Strom zu erzeugen und mit der Abwärme, die durch die Stromerzeugung entsteht, eine Heizungsanlage zu betreiben. Durch einen Verbrennungsmotor wird ein Generator betrieben, der den Strom erzeugt.
Der Generator bzw. Motor produziert Wärme, die das Wasser was diese beiden Geräte umströmt aufnimmt wird. Das so erhitzte Wasser wird anschließend durch einen Wärmetauscher geleitet, welches die gewonnene Wärme an das Heizungssystem abgibt. Auf dieser Weise wird die eingesetzte Energie doppelt genutzt z.B.: Erdgas, Flüssiggas, Heiz- oder Rapsöl.

Weiterlesen: Ausblick – Die Energie von Morgen

Kollektorvergleich Flach vs Röhre

13.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Unter durchschnittlichen Strahlungsverhältnissen (zum Beispiel 450W/m²a) werden selbst die besten Flachkollektoren bei Temperaturunterschieden zur Umgebung ab ca. 25K aufwärts von Röhrenkollektoren in den Schatten gestellt. Und bei Temperaturunterschieden ab circa 40K übertreffen selbst die einfachsten Röhrenkollektoren jeden Flachkollektor im direkten Leistungsvergleich. In sämtlichen Feldtests wurde untersucht ob sich die Unterschiede wirklich bemerkbar machen zwischen einem Flachkollektor und einem Röhrenkollektor. Die Tests ergaben dass der Röhrenkollektor eindeutig der bessere ist, durch sämtliche anwendbare Möglichkeiten wie man den Kollektor betreibt bis hin zu einem ganzen Langzeitbelastungsüberblick. Man kann mit Gewissheit sagen dass die Anschaffung eines Röhrenkollektors eindeutig der bessere weg ist.

Stichworte:

„WCM-FS“ von der Firma Weishaupt

10.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Produktpalette der Firma Weishaupt umfasst eine große Auswahl.
Gerade in den Gas- Brennwertsystemen hat das Unternehmen schon einige ausgezeichnete Produkte auf den Markt gebracht. Um auch weiterhin in dieser Branche ganz oben mitzuspielen, ist nun mit der neuen Fernbedienstation WCM-FS eine neue Technik entstanden. Alle Weishaupt Gas- Brennwertsysteme werden mit diesem System ausgestattet. Das beleuchtete und vergrößerte 4- zeilige Grafikdisplay ermöglicht einen hohen Ablesekomfort in Klartext und mit Symbolen. Die logische Menüführung und einfache Bedienung über „Drehen und Drücken“ bietet sowohl dem Heizungsfachmann als auch dem Endanwenden einen hohen Komfort.

Stichworte:

Dezentrale Kraft- Wärme- Kopplung Technologie von Viessmann

09.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Firma Viessmann setzt auf die dezentrale Kraft- Wärme- Kopplungs- Technologie, kurz KWK. Hiermit wird zugleich Wärme und Strom besonders effizient erzeugt. Ein KWK-System mit Stirlingmotor so das Konzept von Viessmann.
Das Gerät wird mit Erdgas betrieben und ist für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern konzipiert. Die thermische Nennleistung liegt ca. bei 6kW und in der Spitze bei 18kW.

Weiterlesen: Dezentrale Kraft- Wärme- Kopplung Technologie von Viessmann

Stichworte:

„ecoVit“ von der Firma Vaillant

08.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der Brennwertkessel „ecoVIT“ wird für den Betrieb mit Gas bis zu 65kW Nennleistung angeboten. Wenn eine größere Leistung benötigt wird, können bis zu drei Geräte mit einer Gesamtleistung von 200kW in Kaskade geschaltet werden. Die Kessel verfügen über einen weiten Modulationsbereich von 20 bis 100% der Nennleistung.
Für die Ölvariante liegt die Leistungsgrenze bei 24kW und in Kaskade geschaltet werden 50kW erreicht. Der große Wasserinhalt von bis zu 100Litern erlaubt eine einfache Anlagenhydraulik ohne Mindestumlaufwassermengen und hydraulische Weiche. Daraus ergeben sich gute Vorraussetzungen sowohl für den Einsatz in der Modernisierung von Altanlagen als auch im Neubau bis hin zu Mehrfamilienhäusern.

Weiterlesen: „ecoVit“ von der Firma Vaillant

Stichworte:

„GasSolarUnit“ von der Firma Rotex

07.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die „GasSolarUnit“ kurz GSU der Firm Rotex, ist eine besondere Konstruktion. Die Besonderheit liegt daran das die Integration des Gas- Brennwertkessels in die kombinierten Solartrinkwasser und Pufferspeicher erfolgt. Wegen des geringen Platzbedarfs, mit der Stellfläche einer Waschmaschine, eignet sich die GSU besonders für die Geschosswohnungen, Einfamilienhäuser und Reihenhäuser. Erhältlich ist das Produkt, in den Leistungsgrößen von 4 bis 35kW. Vier Unterschiedliche Varianten des GSUs sind verfügbar.

Stichworte: ,

„A1 BO 15bio“ ÖL- Brennwertkessel von der Firma Rotex

06.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 2 Kommentare | 0 TrackBacks

Dem Rotex A1, der für die Verwendung von Heizöl EL ausgelegt ist, wird nun mit bis zu 20% Bio- Heizöl beigemischt.
Dafür sind für bestehende A1- Anlagen Bioheizöl Nachrüstsätze verfügbar. Des Weiteren ist nun der Rotex A1 BO 15bio mit dem Leistungsbereich von 12 bis 15kW erhältlich.

Weiterlesen: „A1 BO 15bio“ ÖL- Brennwertkessel von der Firma Rotex

Stichworte:

„EconPact- Plus“ von der Firma Rapido

03.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der EconPact- Plus Gas- Wand- Brennwertkessel der Firma Rapido ist nun auch in dem Leistungsbereich 15 bis 32kW verfügbar. So wird der bisherige EconPact abgelöst.
Das Herzstück ist der Rippenrohrwärmetauscher, der gegenüber den früheren Rippenlamellen jetzt dickwandigere Rippen hat. Der modulierende Brenner verfügt über einen großen Modulationsbereich von 1:6. Für die Wandgeräte 15 und 25kW ist eine Mehrfachbelegung in unterschiedlichen Etagen an einer gemeinsamen Abgasleitung in Vorbereitung. Die Grundkonzeption dieser beiden neuen Gas- Brennwertkessel wird modifiziert auch als Bodenstehende Ausführung angeboten.

Stichworte:

„EcoStar 500“ von MHG

02.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Ölbrennwert- Unit von MHG der EcoStar 500 ist mit einer Leistung von 15 bis 27kW erhältlich. Ein besonderes Merkmal des Gerätes ist der neuartige patentierte Hochleistungs- Glasrohr- Wärmetauscher.
Er besteht aus 32 hochdruckfesten Glasröhren, die eine absolute Korrosionssicherheit gewährleisteten. Dank des bekannten Raketenbrenners mit dem der EcoStar ausgerüstet ist, wird ein Normnutzungsgrad von 104% erreicht. „Glas rostet nicht“ so MHG, mit diesem Produktspruch soll der EcoStar überzeugen. Des Weiteren ist ein Vorteil der geringe Wartungsaufwand, Ablagerungen, die bei der Ölverbrennung entstehen können, lassen sich mit Wasser einfach abspülen.

Stichworte:

„BioJet“ der Firma Hoval

01.10.2008 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Diese neue Ausführung der Firma Hoval ist speziell für den Betrieb mit Bioöl ausgelegt. Eine unkomplizierte, bioöltaugliche Variante des Ölbrennwertkessels MutliJet wurde entwickelt.
Die Bio-Jet Technologie ist darauf ausgerichtet, alle Optionen für die verwendeten Ölsorten offen zu halten. Der dafür entwickelte Spezialbrenner ist sowohl für den Betrieb mit reinem Heizöl EL oder reinem Bioöl als auch für jedes Mischungsverhältnis beider Ölsorten geeignet. Bestehende Multijet- Anlagen können mit einem Bausatz für den Betrieb mit Bioöl nachgerüstet werden. Das stellt die Möglichkeit offen, je nach Versorgungslage und Preissituation wahlweise die Anlage zu betreiben.

Stichworte: