Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Dezentrale Kraft- Wärme- Kopplung Technologie von Viessmann

Dezentrale Kraft- Wärme- Kopplung Technologie von Viessmann

09.10.2008 | Rubrik: Aktuell

Die Firma Viessmann setzt auf die dezentrale Kraft- Wärme- Kopplungs- Technologie, kurz KWK. Hiermit wird zugleich Wärme und Strom besonders effizient erzeugt. Ein KWK-System mit Stirlingmotor so das Konzept von Viessmann.
Das Gerät wird mit Erdgas betrieben und ist für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern konzipiert. Die thermische Nennleistung liegt ca. bei 6kW und in der Spitze bei 18kW.

Gleichzeitig treibt der Stirlingmotor einen Generator an und erzeugt ca. 1kW elektrischen Strom. Die Heizleistung wird modulierend dem aktuellen Wärmebedarf angepasst. Der in das Gebäudestromnetz eingespeiste Wechselstrom sichert die Grundversorgung. Der überschüssige Strom wird gegen Vergütung in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Reicht der Strom des Mirko- KWK- Systems nicht aus, wird das Defizit aus dem öffentlichen Versorgungsnetz bezogen. Der Installationsaufwand ist mit dem eines Wandgerätes vergleichbar. Die Markteinführung ist für 2009 geplant.

Stichworte: