Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Der „Logano SP251“ von der Firma Buderus

Der „Logano SP251“ von der Firma Buderus

11.11.2008 | Rubrik: Aktuell

Mit der neuen Technologie der Firma Buderus läuft die Pelletfeuerung fast völlig automatisch ab. Wirkungsgrade bis zu 94% Lassen sich mit den Buderus Logano SP251 Pelletkesseln für Ein- und Mehrfamilienhäuser mit 15 oder 25kW Nennleistung erreichen, und zwar bei besonders einfacher Bedienung, hoher Betriebssicherheit und unkomplizierter Wartung. Das zugehörige Logamatic 2000 oder 4000 Regelsystem fährt die Anlage außentemperaturabhängig. Der Betreiber kann mit wenigen Handgriffen das gesamte Heizprogramm zusammenstellen. Die Kesselleistung lässt sich von 100 bis auf 30% modulierend herabfahren, um den tatsächlichen Wärmebedarf mit möglichst geringem Energieverbrauch zu decken. Senkrechte Heizgaszüge mit Turbulatoren sorgen selbsttätig für ständig saubere Heizflächen. Die Reinigung von Brenner und Wärmetauscher sowie die Entaschung der Brennkammer in eine nebenstehende Aschebox wird von einem Mikroprozessor gesteuert. Der 20Liter Aschebehälter braucht nur alle vier bis fünf Monate geleert zu werden. Die für den Betrieb notwendigen Pellets werden dem Kessel über Schnecken- oder Saugfördersystemen automatisch zugeführt.

Bei Entfernungen von 1,50 bis 3,50m ist die leisere, wartungsärmere Schneckenförderung zu bevorzugen. Für Distanzen bis 12,50m empfiehlt der Hersteller das Saugsystem mit Schallschutzschraube. Mitgeliefert werden kann ein 400Liter- Vorratsbehälter, der je nach Witterung und Gebäudegröße bis zu zwei Wochen für den Heizbetrieb ausreicht oder ein staubdichter Sacksilo, der für die vorhandenen Räumlichkeiten passend zu haben ist. Der Sacksilo lässt sich vom Tankwagen aus befüllen. Je nach Silogröße kann darin der Pelletvorrat für ein ganzes Jahr gelagert werden, mithin für einen 15kW Kessel ca. 5to. Der Logano SP251 lässt sich auch mit einer Solaranlage kombinieren. Er unterscheidet alle vorgeschriebenen Emissionsgrenzwerte und erfüllt damit die Ansprüche auf staatliche Bezuschussung.

Stichworte: