Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Die Wärmeerzeuger „Compact 100/150/200“ von der Firma HDG

Die Wärmeerzeuger „Compact 100/150/200“ von der Firma HDG

24.11.2008 | Rubrik: Aktuell

Wie man mit ein und demselben Kessel Pellets, Späne oder Auch Hackschnitzel energetisch perfekt verbrennen kann, demonstriert HDG mit seinem Compact 100/150/200 Wärmeerzeuger. Das Gerät arbeitet mit einem beweglichen, luftgekühlten Stufenrost. Im Leistungsbereich zwischen 30 und 200 kW können hierin feuchte und aschereiche Hackschnitzel verfeuert werden. In diesem Leistungsbereich ist die Verwendung eines Stufenrostes im Feuerraum technisch neu. Primärluft wird als Verbrennungsluft unter dem Rost dem Brennstoff zugeführt. Dabei werden die Rostelemente kühler, gleichzeitig wird die nötige Verbrennungsluft schon vorgewärmt. Die Leistung dieser Kessel kann selbst bei höheren Anteilen von nicht brennbarem Material konstant gehalten werden. Das Material wird auf dem Rost getrocknet, entgast und schließlich vollständig verbrannt. In der heißen Brennkammer mit ihrer besonderen Geometrie ergeben sich dabei längere Verweilzeiten und heftige Turbulenzen der Verbrennungsgase bei sehr hohen Temperaturen. Primärluft, Sekundärluft und Materialmenge optimieren sich selbsttätig, so dass sich die Kesselleistung stufenlos zwischen 100 und 30% der Nennwärmeleistung regeln lässt. Die Verbrennung wird dabei mittels Lambdasonde und Heizgasfühler in Vor- und Rücklauf geregelt, womit sich Wirkungsgrade von über 90% erreichen lassen. Eine exakte Leistungsregelung für Pellet- oder Hackschnitzelfeuerungen ist genau so wichtig wie die Verbrennungstechnik selber.

Gezündet wird das Heißluftgebläse automatisch. Die patentierte Zellenradschleuse sorgt für zuverlässige Rückbrandsicherung. Auch alle anderen Sicherheitsnormen werden strikt eingehalten. Der Brennstoff wird direkt auf den Stufenrost verbracht. Die Stufenrost- Technik garantiert eine extrem emissionsarme Verbrennung. Auch bei aschereichen Brennstoffen ist der Feuerraum sehr einfach frei und sauber zu halten. Durch die Bewegung des Stufenrostes werden sämtliche Verbrennungsrückstände in die Aschenmulde befördert und von dort mittels Schnecke in eine große separat stehende Aschentonne ausgetragen. Mit dieser Neuentwicklung ist es HDG als erstem Hersteller gelungen, die in Großfeuerungsanlagen schon bewährte Vorschubrost- Technik nun auch für Kleinfeuerungen einzusetzen. An diese Kessel kann im Bedarfsfall auch ein Ölbrenner montiert werden. Zu Compact- Kesselserie gehört die besonders hochwertige Compatronic als innovative Regeltechnik. Diese steuert Primärluftzufuhr und Materialmenge, während die zugehörige Lambdasonde des Restsauerstoffgehalts des Rauchgases ermittelt und damit die Werte für die Sekundärluftzufuhr vorgibt. Drei witterungsgeführte Heizkreise lassen sich ansteuern. Erweiterungsmodule können maximal 24 Heizkreise zuzüglich Brauchwasserladung kombinieren und die Nutzung von Solarenergie zur Brauchwassererwärmung und Pufferspeicher mit drehzahlgeregelten Pumpen ermöglichen. Angesteuert werden kann auch eine Fernwärmeleitung oder ein Öl- Spitzenlastkessel. Interessant ist, dass hierbei Fernbedienung per SMS vom Handy aus möglich ist, um höchsten Komfort und größte Betriebssicherheit unter Kontrolle zu haben.

Stichworte: