Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Brennstoffzelle Perspektive

Brennstoffzelle Perspektive

16.02.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Endlichkeit der fossilen Energieträger Öl und Gas sowie ein weiter wachsendes Umweltbewusstsein sind die Triebfedern für die Suche nach immer effizienteren Verfahren zur Erzeugung von Heizwärme und Warmwasser und zur Produktion von elektrischem Strom. Die Brennstoffzelle wird als eine immer stärker an Bedeutung gewinnende Technologie zur rationellen und emissionsarmen Strom und Wärmeerzeugung gesehen. An ihrer Entwicklung und Markteinführung wird weltweit gearbeitet.

Die Perspektive der Brennstoffzelle
Brennstoffzellen eignen sich grundsätzlich für den Einsatz sowohl bei stationären Anwendungen der dezentralen Energieversorgung (Elektrizität plus Wärme) als auch für den mobilen Einsatz im Verkehr bis hin zur Stromversorgung von Laptop und Camcorder. Ihr Funktionsprinzip, die kontrollierte elektrochemische Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff, erlaubt es, Strom und Wärme schadstofffrei aus Wasserstoff zu erzeugen. Allerdings kommt Wasserstoff in ungebundener Form in der Natur nicht vor. Und mittels regenerativer Energien wirtschaftlich gewonnener Wasserstoff steht auf absehbarer Zeit nicht in ausreichenden Mengen zur Verfügung. Bis dahin wird als Energieträger vor allem Erdgas eingesetzt werden, aus dem in einem Vorgeschalteten Prozess (Reformer) der Wasserstoff erzeugt wird. Brennstoffzellensysteme bieten einen hohen Elektrischen Wirkungsgrad bei Voll- und Teillast und somit eine günstige Relation zwischen Strom- und Wärmeerzeugung. Zudem sind sie durch ihren modularen Aufbaut gut auf den Leistungsbedarf der zu versorgenden Objekte auszulegen. Und da Brennstoffzellen kaum bewegliche Komponenten besitzen, sind die Schallemissionen gering und der Wartungsaufwand minimal.

Stichworte:

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/1897

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )