Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Kaskadenmodul Erweiterung mit dem ‚MES Kessel’ von der Firma Paradigma

Kaskadenmodul Erweiterung mit dem ‚MES Kessel’ von der Firma Paradigma

28.02.2009 | Rubrik: Aktuell

Das bestehende Paradigma MES Kessel- Kaskadenmodul wurde jetzt um neue Funktionen erweitert, so dass auch bis zu vier Pelletkessel als Kaskade angesteuert werden können. Dadurch ist es möglich, Gebäude mit höherem Wärmebedarf bedarfsgerecht zu versorgen. Dabei bieten gerade Kesselkaskaden, durch ihre Redundanz, eine hohe Betriebssicherheit: D.h. sollte ein Kessel ausfallen, schaltet automatisch der nächste zu. Bei bestehenden Heizungsanlagen bietet es sich an, zusätzlich einen Paradigma Pelletkessel Pelletti als so genannten Grundlastkessel zu betreiben, wobei der bestehende Kessel nur noch zur Abdeckung der Spritzenlast dient.

Anwendungsbeispiele:

• Leistungsabhängige Ansteuerung von bis zu vier Pelletkesseln. In Verbindung mit dem Pelletti Maxi können damit Anlagen bis zu 224kW Kesselleistung realisiert werden.
• Erweiterung bestehender Heizungsanlagen mit Öl- oder Gaskesseln durch einen Pelletti, wobei der Pelletkessel als Grundlastkessel fungiert und der bestehende Kessel künftig zur Spritzlastabdeckung dient
• Erweiterung bestehender Paradigma Gas- Brennwert Kesselkaskaden mit einem Pelletti, wobei der Pelletkessel als Grundlastkessel fungiert und die bestehenden Kessel künftig zur Spritzenlastabdeckung dienen


Nutzen:

• Größtmögliche Einsparung von fossilen Energieträgern wie Gas- und Öl ohne Komfortverlust
• Damit einhergehend eine deutliche Senkung der Brennstoffkosten beim bisherigen Hauptkessel (Öl-, Gas- und Stromverbrauch)
• Vermeidung von CO2- Emissionen durch den reduzierten Verbrauch von fossilen Energieträgern
• Hohe Systemsicherheit durch die Redundanz bei Kesselkaskaden

Stichworte: ,