Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Nutzung einer Solarhypokauste

Nutzung einer Solarhypokauste

20.03.2009 | Rubrik: Aktuell

Das Hypokaustensystem wurde schon von den Römern der Antike verwendet und zeichnet sich durch ein geschlossenes Kanalsystem in Boden oder Wand mit Luft als Energieträger aus. Ist ein Architekt zugleich Bauherr, entstehen oft besondere Lösungen. Ulrich von Spiegel hat antikes Wissen mit moderner Technologie kombiniert und ein beeindruckendes Pilotprojekt realisiert. Ausgangspunkt der Planung war der Wunsch nach Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern und somit der Schutz vor steigenden Energiepreisen. Schon die Lage des Grundstücks stellt öfters bei der Planung eine Herausforderung. Solar erwärmte Luft liefert die Grundwärme für das Gebäude. Ein Erdkollektor in Verbindung mit einer Wärmepumpe garantiert eine konstante Energieversorgung.

Die intelligente Verwendung moderner Technik und vorhandener Energiequellen reduziert die Gebäudekosten und ermöglicht einen hohen Wohnkomfort. Der Kollektor produziert den elektrischen Strom für den integrierten Ventilator mittels Solarzellen selbst. Ein Vorgeschalteter Filter, verhindert den Eintrag von Staub, Pollen und Insekten. Ist im Haus ein Frostwächter vorhanden, wird dieser effektiv entlastet und die Energiekosten reduzieren sich um bis zu 50%.

Stichworte: