Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Juni 2009

Der Holzvergaserheizkessel „Biovent C“ von der Firma Eder

30.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der neue Biovent- C Holzvergaserheizkessel mit Lambda- Logik zur Verfeuerung von Scheitholz für das Niedrigenergiehaus ist ein modernes Hi- Tech- Heizgerät, welches man bequem von vorne befüllen kann. Ausgeführt inklusive integriertem Schaltpult, für konstante Druckverhältnisse i Kessel sorgt der eingebaute Saugzugventilator mit Anheizautomatik Quickstart. Im ergonomisch angeordneten Schaltpult ist die Logik des Mikrocomputers integriert, welche den Verbrennungsablauf genaustes überwacht und optimiert. Optimiert in der Form, dass je nach gemessenen Parametern (Abgastemperatur, Kesselwassertemperatur, Restsauerstoffgehalt im Abgas) eine Anpassung der elektromechanischen Klappenstellantriebe und das Saugzugventilators erfolgt. Die Lambda- Logik ist einfach in der Handhabung selbsterklärend über ein 4-zeiliges Klartextdisplay, betriebsstabil und kundenfreundlich. Eine Neuentwickelte thermodynamische Brennkammer aus Keramik samt speziell angeordneter Feuerraumgeometrie ist die Basis für die stabile und emissionsarme Verbrennung, Wirkungsgrad bis 92,7%.

Weiterlesen: Der Holzvergaserheizkessel „Biovent C“ von der Firma Eder

Stichworte:

Die Sole/Wasser- Wärmepumpe HPSol von Schüco

29.06.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Sole/Wasser- Wärmepumpe HPSol kombiniert hohe Effizienz mit der Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern. Durch die optionale Solarkombination mit Erdreichregeneration ist eine Optimierung der Systemarbeitszahl möglich. Die Pumpe liefert einen effizienten COP Wert zwischen 4,3 und 4,6. Es bestehen Vielfältige Einsatzmöglichkeiten durch Wärmepumpen von 5kW bis 17kW mit geräuscharmem Betrieb. Es ist zusätzlich ein Monovalenter Betrieb ohne Elektroheizstab möglich. Die Anlage ist erweiterbar mit einer Solar- Erdreichkopplung die einen speziellen Tieftemperaturkollektor besitzt und für eine bessere Effizienz sorgt. Des Weiteren dient ein Integrierte und optimierte Solarregelung für die perfekte Wärmepumpe. Die Serie besteht aus dem HPSol 5, HPSol 7, HPSol 9, HPSol 11, HPSol 14 und dem HPSol 17.

Stichworte:

Der Solarkollektor PS-WK1 von der Firma BTD

26.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der Hochleistungs- Wannenkollektor ist ein Flachkollektor der zur Aufdach-, Indach- und Flachdachmontage geeignet ist. Das 3,2mm starke Sicherheits- Solarglas dient zum Schutz vor Witterungsbedingten Einflüssen und ist silikonfrei mit einer EPDM- Dichtung und Aluminiumleisten eingedichtet. Durch sein geringes Gewicht und die einfache hydraulische Verbindung mit Flachdichtenden Verschraubungen ist der PS-WK1 sehr montagefreundlich. Er kann mit Hilfe von Dachbügeln, Stockschrauben, Blechfalz, Montageplatten oder in der Freiaufstellung montiert werden. Das Indachmontagepaket ist geeignet für die Indachmontage Hochkant ab mind. 20° Dachneigung.

Stichworte:

Der Markt Intern-Leistungsspiegel Heizung 08/09- das große Finale

25.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die jeweiligen Gewinner in den Kategorien Heizkessel, Öl- und Gasbrenner, Solaranlagen, Brennwertgeräte, Wärmepumpen sowie Biomasseanlagen, Heizkörpern und Fußbodenheizung sind gewählt worden. Ausschlaggebende Bewertungskriterien waren die Verkaufsunterstützung, Fachhandwerksorientierung und der realisierbare Endkundenpreis. Des Weiteren wurden auch die Außendienstbetreuung und Endverbraucherwerbung bewertet. Für die Heizkörper und Fußbodenheizung gab es noch die Kategorie der Ersatzteilversorgung zu beachten. Erst nachdem alle diese Kriterien ausgewertet waren, konnten die jeweiligen Gewinner ermittelt werden. Auch in 2 Jahren wird Markt Intern diese Bewertung erneut vornehmen und man kann dann bestimmt mit noch knapperen Ergebnissen der Platzierungen rechnen.

Rohrregisterheizkörper von der Firma Brem

24.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Wie Scherenschnitte muten die Silhouetten der mit schwarzen Frontsegmenten eingerahmten Steigestränge dieses extravagant wärmenden Rohrregisterheizkörpers von der Firma Brem ab.

Stichworte:

Der Tank- in- Tank Kombispeicher ‚TTE’ von der Firma Schüco

23.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Tank- in- Tank Speicher der Firma Schüco bieten langlebige Qualität und überzeugende Funktionalität für Solaranlagen mit Heizungsunterstützung. Die Trinkwassertanks sind durch Emaillierung und Magnesium- Anode gegen Korrosion geschützt. Der Kombispeicher erreicht mit einer niedrigen Bereitschaftstemperatur optimal genutzte Solarerträge. Zusätzlich ist der Speicher mit einer 100mm abnehmbaren Wärmedämmung aus PU- Weichschaum für geringere Wärmeverluste und sicheren Transport ausgerüstet. Des Weiteren besitzt der TTE eine Emaillierung des Trinkwassertanks und Magnesium der Opferanode für einen optimalen Korrosionsschutz. Eine Trennung der Nachheizzone verhindert ungewollte Durchmischung und steigert so den Solarertrag. Der Kombispeicher ist in den Versionen TTE600TA1, TTE750TA1 und TTE900TA1 lieferbar.

Stichworte:

Die Wärmepumpe „ThermiAir“ von der Firma MHG

22.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Im Bereich der Erneuerbaren Energien hat MHG die Luft/Wasser-Wärmepumpe „ThermiAir“ entwickelt. Die Gerätekonzeption hat zwei neue Wege geschaffen. Zum einen moduliert die neue MHG Wärmepumpe dank der innovativen Inverter-Technologie zwischen 3,5 und 10,2 kW, was nicht nur energetische Vorteile mit einem hohen COP mit sich bringt. Durch die flexible Leistungsanpassung muss der installierende Fachhandwerksbetrieb das Gerät nicht auf die individuellen Vor-Ort-Gegebenheiten ausgelegen. Darüber hinaus passt sich die Wärmepumpe beim Einsatz in Altbauten dauerhaft niedrigeren Wärmeanforderungen als Folge später durchgeführter Maßnahmen zur Wärmedämmung problemlos an. Zum anderen ist im Rahmen der Split-Konzeption der Kompressor nach außen verlagert und zusammen mit dem Verdampfer, dem Gebläse und der Elektronik in einem kompakten Gehäuse verbaut. Der für das Innere des Hauses konzipierte Geräteteil ist so klein und kompakt, dass dieser wandhängend und damit besonders Platz sparend ausgeführt werden konnte.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe „ThermiAir“ von der Firma MHG

Stichworte:

Erklärung Grenzwertgeber

19.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 2 Kommentare | 0 TrackBacks

Kleiner Draht mit großer Wirkung. Der Grenzwertgeber ist bei einer Heizöllagerung über 1000 Liter, gesetzlich vorgeschrieben und auch unverzichtbar. Der Grenzwertgeber hat die Aufgabe ein Überfüllen der Heizöltanks zu verhindern. Werden bei einem oberirdischen Behälter 95% des maximalen Füllgrades erreicht wird die Ölpumpe des Tankwagens abgeschaltet. Werden unterirdischen Öllagerbehälter befüllt, dann muss der Grenzwertgeber bei 97% der maximalen Ölfüllmenge den Füllvorgang stoppen. Aber wie funktioniert das automatische Abschalten eigentlich? Nun der Grenzwertgeber ist nichts anderes als ein Kaltleiter, also ein Temperaturabhängiger Widerstand, dem die Fachwelt das Kürzel PTC (Positiv- Temperatur- Coeffizient) gegeben hat. Bevor der Tankwagenfahrer mit dem Füllvorgang beginnt verbindet er mit einer Steuerleitung seinen Tankwagen mit der Steckdose des Grenzwertgebers. Durch den Grenzwertgeber fließt ein geringer Strom welcher den kleinen Widerstand erwärmt. Wenn der Ölstand im Tank immer weiter ansteigt und den Kaltleiter berührt kühlt dieser schlagartig ab, der Widerstand fällt ab. Diese sprunghafte Widerstandsänderung welche noch durch ein Signalverstäker verstärkt wird, lässt das Magnetventil am Tankwagenfahrzeug sofort schließen. Der Grenzwertgeber muss speziell auf jedem Öllagerbehälter eingestellt werden, diese Einstellung erfolgt über Tabellen welche durch den Hersteller des Grenzwertgebers mitgeliefert werden. In diesen Tabellen sind verschiedene Tanksysteme aufgelistet und auch demzufolge verschieden Einstellmaße für den Grenzwertgeber vorgegeben. Diese Maße sind auch strikt einzuhalten um eine Überfüllen des Tanks zu verhindern. Die eingestellten Maße sind, in der mitgelieferten Beschreibung zu notieren und durch den jeweiligen Installateur zu unterschreiben.

Weiterlesen: Erklärung Grenzwertgeber

Das Planungsprogramm für Thermieanlagen „SolarSimulator“ von der Firma Schüco

18.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der Schüco SolarSimulator ermöglicht die professionelle PC- geschützte Simulation und Planung von Thermieanlagen. Unter Verwendung von Klimadaten europäischer Standorte können Temperaturen, Nutzungsgrade und solarer Deckungsanteil errechnet werden. Grundlage sind dabei die Gegebenheiten des Kundenobjektes, der aktuelle Energieverbrauch und die Art der Anlage (Trinkwassererwärmung, Heizungsunterstützung, Schwimmbad). Die Schüco Komponenten für die Zusammenstellung der Anlage können aus einer Bibliothek ausgewählt werden. So können effektiv die Planungs- und Verkaufsgespräche unterstützt werden. Das Programm ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch verfügbar. Bei einer Regestrierung kann auf der Internet Seite von Schüco der SolarSimulator genutzt werden.

Stichworte:

Schrägsitzventile ‚Easytop’ von Viega

17.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Gelötete, geschraubte oder geschweißte Rohrverbindungen sind potenzielle Risikostellen. Die Firma Viega bietet daher für alle Rohrleitungssysteme eine Vielzahl von Armaturen und Ventilen an, die „kalt“ verpresst werden. Durch die integrierte SC- Contur, die Zwangsundichtigkeit bei versehentlich vergessenen Verpressungen, sind diese Rohrverbindungen besonders sicher. Nach der Verpressung sind die Verbindungen garantiert dicht. Die „Easytop“ – Schrägsitzventile für die „Sanfix Plus“ und „Sanfix Fosta“ Rohrsysteme sind ebenfalls mit SC- Contur ausgestattet.

Weiterlesen: Schrägsitzventile ‚Easytop’ von Viega

Stichworte:

Der Flopp der Bio- Öl Technologie

16.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der Preis der synthetischen Brennstoffe animiert weder Verbraucher noch Hersteller zu Investitionen. Heizölseitig bedeutet das Jahr 2008 nach Statistik des BDH, des deutschen Verbands der Heizungsindustrie Verbandes der Heizungsindustrie, die Wende in der Nachfrage nach den Verfahren: Den 60.000 verkauften Öl- Brennwert- Einheiten stehen ca. 50.000 Heizwert- Einheiten gegenüber. Das Brennwertprinzip dominiert mittlerweile also auch hier. Das Verfahren scheint sanierungstauglich zu sein, sowohl Heizöl- als auch Gas bezogen. Ganz besonders in Bezug auf die klassische Ölfeuerung könnte man meinen, die beheizt vornehmlich den älteren Bestand und der sei wegen seiner Hochtemperatur- Radiatoren nicht unbedingt brennwertfreundlich. Aber laut der IWO- Erhebungen entschieden sich nur 8% der Neubau- Bauherren in 2008 für eine Ölheizung. Bei rund 200.000 Wohnungen in deutschen Ein- bis Mehrfamilienhäusern leiten sich daraus lediglich 10.000 oder 12.000 Ölzentralheizungen ab, die in neue Häuser gingen, Also schlucke der Bestand die restlichen 100.000, im Minimum folglich 50.000 Öl- Brennwertkessel oder 80% dieses Sortiments.

Weiterlesen: Der Flopp der Bio- Öl Technologie

Stichworte:

Wohnungsübergabestationen von der Firma Schüco

15.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Wärmeversorgung in Wohnanlagen durch eine Wärmezentrale mit 2- Strang- Netz spart Installationsaufwand und reduziert Wärmeverluste. Die Wohnungsübergabestationen der Firma Schüco übertragen die Wärme effektiv in die Wohneinheiten. Bei Anlagen mit Solaranbindung ermöglichen große Wärmetauscherflächen die optimale Nutzung der Solarerträge. Die Anlage ist mit einer dezentralen Trinkwasserbereitung im Frischwasserprinzip inklusive der Versorgung mit Heizungsenergie ausgestattet. Die Wohnungsübergabestation ist bestens für Neubauten und Thermensanierungen von Mehrfamilienhäusern bis zu Hotels geeignet. Individuelle Heizungs- und Warmwasserregelungen runden diese Technik ab.

Weiterlesen: Wohnungsübergabestationen von der Firma Schüco

Stichworte:

Die Neuen Produkte der Firma Simplex

12.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Wie auf der ISH 2009 schon zusehen war, hat die Firma Simplex sich auf dem deutschen Markt wieder einiges einfallen lassen. Auf der Neuheitenliste des Heizungsarmaturen und –Systemen sowie Rohrverbindungstechnik Spezialisten stehen vielfältige Produkte. Zum einen ist dies die VarioCon Design- Ventilarmatur aus hochglanz- verchromtem Messing, mit Zweirohrbetrieb und mit integriertem voreinstellbarem Ventileinsatz. Denn das Tectite Sanitär- Eckventil aus Messing mit ½“ Gewindenanschluss mit Teflon- Einschneiddichtung, Spindelabsperrung und Tectite Steckanschluss mit 10mm armaturenseitig, angemeldet zum Wettbewerb „Design Plus“. Des Weiteren noch eine Wandrosette aus verchromt, einteiligen Kunststoff mit Schwalbenschwanzverschluss. Neue Designverkleidungen mit im Markt einzigartig einfacher Stecktechnik, beispielsweise aus Kunststoff in Hochglanz- Optik für VarioCon Ventilarmaturen, angemeldet zum Wettbewerb „Design Plus“ ist ebenfalls erhältlich.

Weiterlesen: Die Neuen Produkte der Firma Simplex

Stichworte:

Die Raumluftwärmepumpe WPSol 300 von Schüco

11.06.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Mit der Schüco Raumluftwärmepumpe WPSol 300 und zwei Kollektoren ist die Übernahme einer gesamten Trinkwassererwärmung für bis zu vier Personen möglich. Lediglich der Strom für den Antrieb der Wärmepumpe wird noch benötigt. Die restliche Energie liefern die Solarerträge oder die Wärme des Aufstellungsraumes der Pumpe. Als Aufstellungsort eignen sich Keller- und Hauswirtschaftsräume. Ein Vorteil der Anlage ist die Solare Trinkwasserwärmung mit nur 12% des Energieverbrauches im Vergleich zu konventionellen Anlagen ohne Solar. Des Weiteren herrschen 60°C Trinkwassertemperatur im Wärmepumpenbetrieb für eine optimale Trinkwasserhygiene. Die Anlage ist ideal für die Sanierung in Altbauten bei gleichzeitiger Solaranlageninstallation. Zusammengefasst kann man die WPSol 300 als eine kompakte Einheit für ganzjährigen Wasserkomfort bezeichnen.

Stichworte:

Mini- BHKW- Heizungserstellter Strom

10.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks

Wie alle Verbraucher in den letzten Jahren leidvoll erfahren haben, beschränken sich steigende Energiepreise nicht auf die Heizkosten, auch die Strompreise bewegen sich stetig nach oben. Deshalb ist der Gedanken nahe liegend, seinen Strom selbst zu produzieren und so deutlich unabhängiger gegenüber Preiserhöhungen zu werden. Das Prinzip der Kraft- Wärme- Kopplung, umgesetzt durch das moderne Mini- Blockheizkraftwerk, ermöglicht die Kosten sparende Erzeugung von Wärme und Strom mit einem kompakten und anschlussfertigen Gerät. Besonders attraktiv wird der Einsatz einer Mini- BHKW mit Bioerdgas, das als regenerative Energie gleichgestellt ist mit Erdwärme und Solar. Im Mini- BHKW treibt ein speziell entwickelter Ga- Verbrennungsmotor einen Generator zur Stromerzeugung an. Die dabei entstehende Abwärme wird zur Heizung und Warmwasserbereitung verwendet. So wird die eingesetzte Energie doppelt genutzt und ein wesentlich höherer Wirkungsgrad als in modernen Großkraftwerken erzielt. Aufgrund dieser Vorzüge werden Mini- BHKWs vom Staat erheblich gefördert. Betreiber eines Mini- BHKW profitieren von umfassenden staatlichen Zuschüssen und Steuererleichterungen.

Weiterlesen: Mini- BHKW- Heizungserstellter Strom

Stichworte:

Der Gas- Brennwertkessel „ProCon GWB 15-75“ von der Firma MHG

09.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks

Mit der „ProCon“ Baureihe bietet die Firma MHG vielfältige Gas-Brennwertkessel in Premium-Qualität. Die Wandhängenden sowie Wandstehenden Geräte werden in Leistungsbereichen von 4 bis 15 kW, 6,5 bis 25 kW, 12 bis 45 kW sowie 15 bis 75 kW angeboten. Die Stärke des technischen Konzeptes liegt beim „ProCon“ in der Kombination aus einem einfachen, besonders übersichtlichen Aufbau und dem ausschließlichen Einsatz besonders hochwertiger, bewährter Komponenten. Um dem Heizungsfachmann die Wartung zu erleichtern, sind alle Bauteile besonders leicht zugänglich. Darüber hinaus sind alle Ausführungen des Kessels konsequent nach dem gleichen Prinzip aufgebaut. Hausbesitzern bieten die Geräte alle Vorteile, die von Gas-Brennwerttechnik auf neuestem Stand zu erwarten sind. Einen besonders niedrigen Brennstoffverbrauch, sehr geringe Emissionen, eine einfache Bedienung sowie eine hohe Zuverlässigkeit.

Weiterlesen: Der Gas- Brennwertkessel „ProCon GWB 15-75“ von der Firma MHG

Stichworte:

Der Solarspeicher PS-BF1/2 von BTD

08.06.2009 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der hochwertige Solarspeicher besteht aus Edelstahl und ist mit austauschbaren Heizflächen ausgestattet. Der Speicher ist speziell für den Einsatz in Ein- und Mehrfamilienhäusern geeignet. Dieser Trinkwassererwärmer ist nach der DIN mit zwei Heuzflächen als Solarspeicher ausgerüstet. Durch die spezielle Anordnung dieser Heizflächen wird eine sehr gute Schichtung des Behälterinhalts erzeugt. In Verbindung mit der optimierten Kaltkwassereinführung wird der Entnahmewirkungsgrad auf das Maximum gesteigert. Durch eine außenliegende Fühlerleiste können die Fühler auf der gesamten Mantelhöhe positioniert werden, so dass der Zeitpunkt der Nachheizung optimal auf das jeweilige System ausgelegt werden kann.

Weiterlesen: Der Solarspeicher PS-BF1/2 von BTD

Stichworte:

Solarpaket „Vitosol 200- F“ und „Vitocell 100- B“ von Viessmann

05.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Mit der Gesamtnote „Sehr gut“ bewertete die Stiftung Warentest im März 2008 das Viessmann- Solarpaket. Dabei handelt es sich um eine relativ preiswerte und sehr leistungsfähige Anlage mit Flachkollektoren, mit der sich viel Sonnenenergie ernten lässt. Die geprüfte Komplettlösung zur Warmwasserbereitung besteht aus zwei Flachkollektoren Vitosol 200- F, dem Solarspeicher Vitocell 100- B mit 300 Liter Inhalt sowie einer Solarregelung und weiterem Zubehör. Insgesamt wurden 12 Solarpakte verschiedener Hersteller getestet. Sie kamen auf eine Energieeinsparung für die Warmwasserbereitung zwischen 50 und 62,5% pro Jahr.

Stichworte:

Pellets – Die nachwachsende Energie

04.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Ein Pellet- Heizsystem, das auf nachwachsende Biomasse in Form von Holz setzt, ist eine attraktive Alternative zu einem Glas- oder Ölheizsystem. Eingeplant werden muss lediglich ein Vorratsraum für den Brennstoff. Was die Leistungsfähigkeit und den Komfort betrifft, unterscheiden sich moderne Pellet- Heizkessel nicht von Öl- Heizsystemen. Eine Kombination mit Solar steigert auch nochmals die Wirtschaftlichkeit. Bei der CO2 Bilanz schneidet der Pelletkessel besonders gut ab. Beim Verbrennen des Holzes wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie zuvor von den Bäumen aufgenommen wurde. Die entstehende Asche kann problemlos als Dünger verwendet werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die Unabhängigkeit von Öl- und Gaslieferanten. Aufgrund der nachwachsenden Energie sind keine Engpässe zu erwarten. Des Weiteren sind aufgrund der nachwachsenden Energie keine Engpässe zu erwarten. Die gesetzlichen Vorschriften des EEWärmeG werden von Pellet- Heizkesseln weit übertroffen. Ein Pellet- Heizsystem, das sowohl den Heizungskreislauf als auch das Trinkwasser erwärmt, nutzt die Biomasse Holz sehr effektiv.

Weiterlesen: Pellets – Die nachwachsende Energie

Stichworte:

Die Langzeitspeicher ‚LZU/LZO’ von der Firma BTD

03.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Um große Mengen Energie über längere Zeit oder auch saisonal zu speichern, werden größere Speicher benötigt. Damit die hohen Anforderungen an die Energiespeicherung auch kostengünstig realisiert werden können, hat die Firma BTD den Einsatz von Wasser als Speichermedium entwickelt. Wasser hat eine enorm hohe Wärmekapazität und ist in nahezu unbegrenzten Mengen verfügbar. Ganz gleich wie viel Prozent solare Deckung angezielt wird, es gibt zahlreiche Möglichkeiten sich diese Technik zu nutze zumachen.


Der Unterirdische Langzeitspeicher LZU von der Firma BTD

Diese Speicher können Sie problemlos ins Erdreich einbringen, ohne dass teurer Stellplatz im Gebäude benötigt wird. Die LZU sind erhältlich mit freu aufgeschäumter Wärmedämmung oder in doppelschaliger Bauweise, bei hohem Grundwasserspiegel. Für jede Position gibt es die geeignete Schachtdeckung, von begehbar bis befahrbar mit 400kN.

Weiterlesen: Die Langzeitspeicher ‚LZU/LZO’ von der Firma BTD

Stichworte:

Die Premium- Doppelglaskollektorserie ‚CTE’ von der Firma Schüco

02.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Für Anlagen mit höchster Effizienz liefert die Firma Schüco mit der Kollektor- Serie ‚CTE’ einen mit Doppelglas versehende Technik, die den Dachflächenbedarf bis zu 20% reduziert. Durch die Wärmeleittechnologie mit 360° Umschließung des Absorberrohres für hocheffizienten Wärmeübergang und herausragendem Design, ist die Kollektorserie ein echtes Premium Produkt. Ein Antireflex- Doppelglas vermindert Wärmeverluste und sorgt für noch höhere solare Erträge. Eine Schnelle Betriebsbereitschaft wird schon bei den ersten Sonnenstrahlen durch besonders geringe Beschlagsneigung erreicht.

Weiterlesen: Die Premium- Doppelglaskollektorserie ‚CTE’ von der Firma Schüco

Stichworte:

Wärmepumpen – Das System der Unabhängigkeit

01.06.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Wer sich für eine elektrisch angetriebene Wärmepumpe entscheidet, verabschiedet sich nicht nur von den Energieträgern Gas und Öl, sondern heizt auch besonders umweltfreundlich. Unterschieden werden bei Wärmepumpen drei Arten von Wärmequellen: Neben der Erdwärme kann auch das Grundwasser genutzt werden. Eine Luft/ Wasser- Wärmepumpe nutzt schließlich die Wärme in der Umgebung. Besonders empfehlenswert für Einfamilienhäuser ist eine Wärmepumpe, die Heizung und Warmwasserspeicher mit einander kombiniert. Bei Mehrfamilienhäusern kommen leistungsfähige Sole/ Wasser oder Wasser/ Wasser- Wärmepumpen zum Einsatz, die in ihrer Leistung großen Gas- oder Ölheizkesseln in nichts nachstehen. Wer mit einem einzigen Gerät nicht nur die gesetzlichen Vorschriften übertreffen, sondern auch für höchsten Komfort sorgen möchte, trifft mit einer Wärmepumpe mit integriertem Warmwasserspeicher die optimale Entscheidung.

Weiterlesen: Wärmepumpen – Das System der Unabhängigkeit

Stichworte: