Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Die Wärmepumpen Generation ‚F1x45’ und ‚Fx70’ von Nibe

Die Wärmepumpen Generation ‚F1x45’ und ‚Fx70’ von Nibe

03.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Zu der neuen Generation der Wärmepumpen der Firma Nibe zählen drei Sole/Wasser- Wärmepumpen und zwei Abluft- Wärmepumpen. Die Modelle sind im einzelnen „F1145“, „F1245“ und „F1245 PC“ im Bereich der Sole/Wasser- Wärmepumpen. Zu den Abluft- Wärmepumpen gehören die Modelle „F370“ und „F470. Zur Kombination wurde außerdem ein FLM Abluftmodul für die kontrollierte Wohnraumlüftung sowie die beiden Systemspeicher VPB und VPBS konzipiert. Die neuen Produkte zeichnen sich durch folgende Punkte aus. Eine erhöhte Warmwasserleistung mit verbessertem Wirkungsgrad, ein komplettes, implementiertes Gebäudemanagement für Heizung, Kühlung, WW- Bereitung und Lüftung, neue Bedienschnittstellen sowie eine neuartige Komfortregelung. Besonders Augenmerk wurde auch auf die Schallleistungen gelegt, die bei den Sole/Wasser bei 43dB liegen. Die Montagefreundlichkeit und die Inbetriebnahme ist bei diesen Modellen erheblich verbessert worden. So kann z.B. Die Anbindung der Wärmequelle flexibel seitlich, von hinten oder von oben erfolgen.

Die Regelung unterstützt den Einsatz von bis zu vier getrennten Heizkreisen sowie die Kombination mit einem Swimmingpool oder Solarsystemen. Zum neuen Elektro- Anschlusskonzept tragen auch die intuitiv bedienbare Regeleinheit und ein großes TFT- Farbdisplay mit neuartiger Menüführung über selbst erklärende Symbole und klare Textinformation bei. Software Updates sowie parametrierte Inbetriebnahmedaten können über den USB- Anschluss eingespielt werden. Das integrierte VIR- System kann Fehler in vielen Fällen automatisch beheben. Die vorgenommene Korrektur wird auf dem Display gezeigt.

Stichworte:

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/2178

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )