Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Abschottung von SML- Rohren mit ‚Pacifyre SML R90- Strip’ von BIS Walraven

Abschottung von SML- Rohren mit ‚Pacifyre SML R90- Strip’ von BIS Walraven

07.10.2009 | Rubrik: Aktuell

Mit dem ‚Pacifyre SML R90- Strip’ von der Firma BIS Walraven ist eine leicht anzuwendende und absolut sichere Abschottung von Guss-/SML- Rohren möglich. Entwickelt wurde er zum Einsatz in Massivdecken, die spezielle Anforderungen an den Brandschutz haben. Wesentlicher Vorteil der Strips ist die sehr einfache und effiziente Verarbeitung. Nur eine Lage mit 2mm Dämmstärke muss gewickelt werden. Sie haben eine Reihe von Vorteilen bei der Verwendung dieses Produktes. SO ist der Übergang von SML auf Mengering Fix bzw. Konfix Verbinder direkt nach der Decke erlaubt. Zwar muss der Strip in komplette Bauteilstärke eingebaut werden. Das ist aber unkompliziert, denn er ist auf ganzer Länge selbstklebend. Wichtig dabei ist das die CV- bzw. Rapdidverbinder mit umwickelt werden. Der Platzbedarf der Pacifyre ist minimal durch die geringe Dämmschicht und den erreichbaren Nullstand zwischen den Manschetten. Die Verarbeitung ist einfach und sparsam. Zunächst wird das Guss/SML Rohr entsprechen den üblichen Bestimmungen installiert. Nun wird die Länge des Strips ermittelt und dieser in Deckenstärke um die Rohrleitung gelegt.

Überlappung und Verschnitt gibt es nicht. Der Restspalt wird rauchgasdicht mit Tangit FP 300 Brandschutz- Mörtel verschlossen. Oberhalb der Decke wird danach eine Mineralfasermatte oder Schale montiert. Zum Schluss wird noch das BIS Pacifyre Universalschuld ausgefüllt und neben der Abschottung angebracht.