Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Erdgas plus Biogas

Erdgas plus Biogas

10.12.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Biogas entsteht, wenn sich organisches Material, die so genannte Biomasse, unter Luftabschluss zersetzt. Dafür sind anaerobe Bakterien, die ohne Sauerstoff leben können, verantwortlich. Zur Biomasse zählt unter anderem Vergärbahre biomassehaltige Reststoffe wie Klärschlamm, Bioabfall oder Speisereste, Gülle, Mist oder auch Pflanzenteile. Biogas besteht hauptsächlich aus Methan und Kohlendioxid, enthält aber auch Schwefel, Wasser und Ammoniak, Stickstoff, geringe Mengen Wasserdampf sowie Spuren von niederen Fettsäuren und Alkoholen. Zur Energiegewinnung ist jedoch nur das Methan wertvoll. Je höher sein Anteil ist, desto energiereicher ist das Biogas. Nicht nutzbar hingegen sind das Kohlendioxid und der Wasserdampf. Biogas wird in großen Fermenterahnlagen aus Biomasse gewonnen. In diesem Fermentern setzen Mikroorganismen Biomasse um, so dass Biogas als Stoffwechselprodukt entsteht. Um dieses Gas zu Heizzwecken oder zur Stromerzeugung zu nutzen, wird es getrocknet, gefiltert und entschwefelt. Zusätzlich reinigt man es von Spurengasen. Die Aufbereitung des Biogases umfasst vor allem die Reduzierung des CO2- Anteils. Ein gängiges Aufbereitungsverfahren ist die so genannte Gaswäsche, mit der das CO2 abgetrennt wird, so dass sich der Methananteil im Rohstoff vergrößert. Hinter einer solchen Gaswäsche steht ein Absorptionsverfahren mit Wasser oder speziellen Waschmitteln. Einen weiteren Reinigungsprozess stellt die Druckwechsel- Absorption, ein Absorptionsverfahren mit Aktivkohle, dar. Daneben befinden sich weitere Verfahren wie die so genannte kryogene Gastrennung, die mithilfe von Kälte durchgeführt wird. In der Entwicklung befindet sich derzeit eine Gastrennung durch eine Membran, um Biogas für verschiedene Anwendungen nutzbar zu machen. Vor der Einspeisung in das Erdgasnetz muss das Bioerdgas auf den entsprechenden Betriebsdruck verdichtet und auf Netzqualität aufbereitet werden.

Stichworte:

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/2323

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )