Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Die Heizungsart der Zukunft- Zeolith Kompaktgerät

Die Heizungsart der Zukunft- Zeolith Kompaktgerät

25.01.2010 | Rubrik: Aktuell

Das Zeolith-Kompaktgerät ist eine Kombination aus Brennwertkessel und Adsorptions-Wärmepumpe und verbindet die Vorteile beider Heiztechniken. Gegenüber herkömmlichen Brennwertkesseln senkt dieses völlig neuartige System den CO2-Ausstoß um ca. 16% und erhöht gleichzeitig den Norm-Nutzungsgrad auf bis zu 117%. Das spart fossilen Brennstoff. Grund genug für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, diese Technik zu fördern. Derzeit befindet sich die neue Technik bei der Firma Viessmann in der Absicherungsphase durch Laboruntersuchungen unter Praxisbedienungen. Das Wärmepumpenmodul deckt die Grundlast des Gebäude-Wärmebedarfs und nutzt dazu kostenlose Umweltwärme. Für Leistungsspitzen ist der integrierte Gas-Brennwertkessel zuständig. Beim Zeolith handelt es sich um ein Material, welches bei Erwärmung zu sieden beginnt und Wasser abgibt. Es gibt heute rund vierzig natürliche mineralische Zeolithe. Für die meisten Anwendungen in der Adsorptionstechnik sind nur synthetisch hergestellte Zeolithe brauchbar. Die Adsorptionseigenschaften beruhen auf der großen inneren Oberfläche sowie auf hohen elektrostatischen Adsorptionskräften.

Besonders durch diese Adsorptionskräfte besitzt der Zeolith die Eigenschaft, Wassermoleküle aufzusaugen und zu binden. Dieses Adsorbieren von dampfförmigen Wassermolekülen ermöglicht die Aufnahme von Umweltwärme beim Verdampfen des Wassers. Durch Wärmezufuhr mittels Gasverbrennung kann das gebundene Wasser wieder aus dem Zeolith ausgetrieben werden. Der Prozess läuft in zwei Phasen ab. Adsorptionsphase: Zeolith und Wasser sind in einem unter Vakuum stehenden Modul untergebracht. Das Wasser wird durch Umgebungswärme verdampft und Zeolith aufgenommen und gebunden. Dadurch entsteht die Adsorptionswärme, der Zeolith wird heiß. In dieser Phase gibt der Zeolith die Adsorptionswärme an den Heizkreislauf ab. Desorptionsphase: Ist der Zeolith mit Wasser gesättigt, wird er durch Gasverbrennung erhitzt und gibt das Wasser dampfförmig wieder ab. Der Dampf kondensiert im Kondensator und fließt zurück zum Verdampfer. In dieser Phase gibt der Kondensator die Kondensationswärme an den Heizkreislauf ab.

Stichworte: