Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Heizen mit Holzpellets

Heizen mit Holzpellets

12.02.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

In Zeiten, in denen sich die bewährten Brennstoffe Heizöl und Erdgas stark versteuert haben, wird Holz zum Heizen wieder zunehmend beliebt. Es weist viele Eigenschaften auf, die es nicht nur als Energiequelle, sondern auch unter Umweltschutz-Aspekten sehr interessant machen. Holz wächst in unseren Wäldern und kann einfach und relativ energiearm gewonnne werden, weil lange Transportwege entfallen. Da jährlich in Deutschland mehr Holz nachwächst als gewonnen wird, ist die Versorgung für lange Zeit gesichert. Aufgrund des hohen Waldaufkommens kann Holz dezentral gewonnen werden, was die lokale Wirtschaft stärkt und regionale Arbeitsplätze sichert. Zum Heizen kommt Holz in ganz unterschiedlichen Formen zum Einsatz. Wachsender Beliebtheit erfreuen sich Holzpellets, das sind kleine Holzpresslinge, die aus unbehandeltem Restholz gewonnen werden. Zu ihrer Herstellung werden Sägemehl und Hobelspäne aus der Holzverarbeitenden Industrie getrocknet, unter hohem Druck gepresst und anschließend auf eine Länge von 5 bis 10mm geschnitten. Pellets haben einen Heizwert von ungefähr 5kWh/kg. Der Energiegehalt von einem Kilo kommt dem eines halben Liters Heizöl gleich.

1997 wurde die Verwendung von Holzpellets in Deutschland freigegeben und seitdem über 100000 Pelletsanlagen installiert. Moderne Pelletheizungen sind grundsätzlich für einen sehr sicheren, vollautomatischen Betrieb ausgelegt. Man unterscheidet zwischen Pelletöfen und Zentralheizungen mit Holzpellets. Bei Pelletöfen gibt es zwei Verfahren. Den Luft- und den Kesselbetrieb.

Stichworte: ,

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/2327

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )