Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - VDI 3808, 4709 und VDI 6036

VDI 3808, 4709 und VDI 6036

08.06.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Es sind einige neue VDI Richtlinien in Kraft getreten. Eine hiervon ist die VDI 3808, diese stellt die verschiedenen Verfahren zur energetischen Bewertung von Gebäuden und gebäudetechnischen Anlagen im Überblick dar. Hierbei ist es das ziel, dem Endverbraucher Hilfestellung zu geben, für welche Zwecke sich welches Verfahren besonders eignet. Des weiteren gilt die VDI 4709 hingegeben für Bauherren, Planern, Betreibern, Gebäudenutzern und den Installationsfirmen, diese gibt Hinweise für die Planung, Berechnung, und Ausführung von Zentralstaubsauganlagen.Weiterführend stellt sie Mindestanforderungen an die Saugleistung und die Schallemissionen. Zentralstaubsauganlagen, die in Wohngebäuden, Geschäfts- und Verwaltungsbauten, Hotels, Banken usw. zum Einsatz kommen, schützen die Gesundheit der Menschen. Sie verringern bzw. vermeiden Feinstaubbelastung, was insbesondere Allergikern zu Gute kommt. Ziel des Richtlinienentwurfs VDI 6036 ist es, Unternehmen und Personen, die mit der Planung und Ausführung von Heizungsanlagen betraut sind, unter Beachtung des Geräte und Produktionssicherheitsgesetz, kurz GPSG, eine Anleitung zur Auswahl und Bemessung von Heizkörperbefestigungen zu geben.

Heizkörperbefestigungen sind für vier Anforderungsklassen definiert, vom Privathaushalt bis hin zu Sportstätten oder Schulen. Für Sonderfälle wurde noch eine nach oben offene noch robustere Klasse eingefügt. Herausgeber der Richtlinien ist die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik.

Stichworte:

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/2518

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )