Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Aktuell - Ein BHKW in der KITA

Ein BHKW in der KITA

09.07.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Ein Blockheizkraftwerk hat nun auch seinen Platz in einer Privaten Kindergruppe gefunden. Ein Gasmotor produziert Strom und heizt Wasser auf. Dank dieser modernen Technik kann man mit einer Halbierung der Kosten rechnen. Die alte Gasheizung in der Kindertagesstätte war nicht nur in die Jahre gekommen, sondern fiel auch häufig aus. Deshalb entschied sich man sich zum Austausch. Für eine neue Pellets-Anlage wären die notwendigen Umbaumaßnahmen nicht tragbar gewesen, so war ein BHKW genau das richtige. Die Funktion dieses neuartigen Kraftwerkes ist recht simpel, ein Motor, der Erdgas verbrennt und dabei Strom produziert liefert dank seiner Abwärme die nötige Energie um das Brauchwasser zu erhitzt. Das im Keller installierte Aggregat liefert 4,7 Kilowatt Strom und 12,5 Kilowatt Wärme. Der Gasmotor deckt absichtlich nur einen geringen Teil des Gebäudewärmebedarfs ab und läuft dadurch durchgängig bis in die wärmeren Monate. Ab 5000 Betriebsstunden rechnet sich ein BHKW. Was nicht in der Einrichtung verbraucht wird, kann ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Die Investition in ein BHKW wird sich in acht bis neun Jahren amortisieren. Rund 36 000 Euro kosten ein BHKW, der Pufferspeicher, die Gasbrennwert-Zuheizung und die Steuerung.

Stichworte: ,

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/2552

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )