Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - September 2010

Das Mikro-BHKW 'L 4.12' von Kirsch Homeenergy

30.09.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das Mikro-BHKW 'L 4.12' von der Firma Kirsch Homeenergy wird wohl voraussichtlich eines der ersten Mikro-BHKWs überhaupt in Serienreife sein. Daher besteht schon jetzt an diesem Produkt eine große Nachfrage. Der L 4.12 wird mit einem V2-Gasmotor betrieben und bietet eine hohe Montagefreundlichkeit, ein geringes Gewicht und eine kompakte Größe. Die Serienproduktion ist für den Frühjahr 2011 geplant und ist bereits jetzt schon in aller Munde. Die in Stufen einstellbare elektrische Leistung beträgt maximal 4kW. Patentiert und entwickelt wurde das Mikro-BHKW vom Leipziger Verbundnetz Gas AG. Allerdings wurde das Mikro-BHKW L 4.12 erst zur Serienreife durch die Firma Kirsch Homeenergy entwickelt und wird daher auch von dieser Firma vertrieben werden.

Stichworte:

Der Öl-Brennwertkessel 'Suprapur-O' von Junkers

29.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der vollkondensierende Edelstahl-Öl-Brennwertkessel 'Suprapur-O' von der Firma Junkers erreicht einen Normnutzungsgrad von bis zu 104,6% bezogen auf den Heizwert. Serienmäßig ist der Kessel für den raumluftunabhängigen Betrieb vorbereitet und für Heizöl EL schwefelarm zugelassen. Er arbeitet mit einem zweistufigen Blaubrenner, der durch stromsparenden Betrieb und ein äußerst niedriges Geräuscheniveau überzeugt. Je nach aktuellem Wärmebedarf läuft der Öl-Brennwertkessel 'Suprapur-O' von der Firma Junkers wahlweise mit einer Leistung von 11 oder 19kW beziehungsweise in der höheren Leistungsklasse mit 19 oder 27kW. Der zweistufige Betrieb erlaubt lange und verschleißarme Brennerlaufzeiten. In Kombination mit schwefelarmen Heizöl ergibt das eine saubere, praktisch rußfreie Verbrennung, was sich in dauerhaft hohen Nutzungsgraden und deutlich reduzierten Schwefelemissionen bemerkbar macht. Der Betrieb mit Heizöl EL Bio 10 ist ebenfalls möglich. Damit erfüllt der Kessel zum Beispiel die seit dem 01.01.2010 gültige gesetzliche Vorgabe, beim Kesseltausch eine Einbindung regenerativer Energien vorschreibt. Der Suprapur-O ist zudem für die Kombination einer Solaranlage bestens vorbereitet.

Weiterlesen: Der Öl-Brennwertkessel 'Suprapur-O' von Junkers

Stichworte:

Der Flachkollektor 'Plano 27' von Consolar

28.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der Leistungsstarke Flachkollektor 'Plano 27' von der Firma Consolar ist für die Warmwasser- und Heizungsunterstützung im Alt- und Neubau geeignet. Aufgrund eines speziellen Solarglases und der serpentinenartigen Verrohrung im Inneren des Kollektors, ist die neue Lösung besonders effizient in der Wärmegewinnung. Die spezielle Bauweise ermöglicht darüber hinaus eine höhere Kollektorfeldleistung pro vorhandener Fläche. Die überzeugende Leistungskraft des Kollektors wurde jetzt auch von Öko-Test bestätigt. Des Weiteren machen zahlreiche Montagemöglichkeiten eine architektonisch ansprechende Integration in das Haus möglich. Aufgrund seiner neuartigen Konstruktion erntet der Kollektor bis zu 20% mehr solare Energie als vergleichbare Modelle. Die patentierte Bauweise des Plano 27 ermöglicht eine schuppenartige Überlappung der Kollektoren. So können auch große, mehrreihige Kollektorfelder sehr platzsparend angeordnet werden, mit maximalem Wärmeertrag. Ein ansprechende Design, Witterungsbeständigkeit ähnlich wie bei einer Wanne und eine Selbstreinigungs-Funktion aufgrund des speziellen Aufbaus am unteren Kollektorrand machen die neue Lösung besonders attraktiv.

Weiterlesen: Der Flachkollektor 'Plano 27' von Consolar

Stichworte:

Das Klimagerät 'Siesta Multi' von Daikin

27.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der 3D Autoswing des Klimagerät Einstiegsgerätes 'Siesta Multi' von der Firma Daikin zirkuliert durch eine vertikale und horizontale Luftstromverteilung die kühle und warme Luft auch in größeren Räumen bis in alle Ecken bringt. In den drei Baugrößen 20, 25 und 35 d.h. 2-3,5kW gewährleistet die Daikin Split-Kombination eine individuelle Abdeckung aller räumlichen Bedürfnisse. Durch den Komfortmodus wird gleichzeitig verhindert, dass der Luftstrom direkt auf eine Person trifft. Ein photokatalytischer Titan-Apatit-Luftreinigungsfilter zersetzt wirkungsvoll Geruchsstoffe, reduzierst die Verbreitung von Bakterien, Viren und Mikroben, und sorgt für eine beständig saubere Luft. Das Klimagerät gehört im Flüsterbetrieb mit seinem Schalldruckpegel von 22dB zu den leisesten Klimageräten seiner Klasse. Mit der Taste Flüsterbetrieb wird der Geräuschpegel des Innengeräts um weitere 3dB gesenkt. So gut wie unhörbar, eignet sich Siesta Multi daher auch besonders gut für Schlafräume. Um die Umwelt zu schonen, ist das Daikin Klimagerät mit zahlreichen Energiesparfunktionen wie zum Beispiel Electricity Saving und Intelligent Eye ausgestattet. Im Electricity Saving Modus wird die Leistungsaufnahme im Standby-Betrieb von zehn auf zwei Watt gesenkt.

Weiterlesen: Das Klimagerät 'Siesta Multi' von Daikin

Stichworte:

Die Solargroßanlage 'Logasol SAT-FS' von Buderus

24.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das solarthermische System 'Logasol SAT-FS' von der Firma Buderus ist speziell auf die solare Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung in Mehrfamilienhäusern mit 3 bis 20 Wohneinheiten, Pflegeheimen, kleineren Hotels und ähnlichen Objekten zugeschnitten. Die Logasol SAT-FS steht für solare Anlagentechnik mit integrierter Frischwasserstation. Zum System gehören außer der Frischwasserstation die Logasol Solar-Komplettstation, ein bis zwei Pufferspeicher Logalux PNR, gegebenenfalls ein Bereitschaftspufferspeicher Logalux PR und abgestimmte Buderus Flach- oder Röhrenkollektoren. Aufgrund der schon vormontierten Baugruppen kann die Anlage einfach und schnell installiert werden. Die Frischwasserstation liefert im hygienischen Durchflussprinzip 40L warmes Wasser pro Minute mit einer Temperatur von 60°C. Als Kaskade sind sogar bis zu 80L/min möglich. Dabei kann der Regler der Frischwasserstation eine Zirkulationspumpe ansteuern. Die Pumpe lässt sich in die Logalux FS40 integrieren. Das erhöht den Warmwasserkomfort zusätzlich, weil damit warmes Wasser ohne Verzögerung an den Zapfstellen verfügbar ist. Zusätzlich kümmert sich die intelligente Regelung um eine gleichmäßige Warmwassertemperatur. Zur Kombination mit Solaranlagen eignen sich die Logalux FS40 und FS80 besonders gut, weil sie sehr niedrige Rücklauftemperaturen zum Pufferspeicher erzeugen und dadurch einen effizienten Betrieb der Solarkollektoren ermöglichen.

Weiterlesen: Die Solargroßanlage 'Logasol SAT-FS' von Buderus

Stichworte: , ,

Welche Heizungssanierungen sind für mich am besten?

23.09.2010 | Rubrik: Heizung-Tipps & Ideen | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Viele Hauseigentümer stellen sich früher oder später die Frage welche Sanierungen sie am Haus am ehesten ausführen sollten. Ob nun bei einem Neubau oder Altbau, das Budget ist bei jedem begrenzt und die Sanierungsvielfalt einfach riesig. Aus diesem Grund haben sich Solarfriend und Solid, zwei Solarenergiefirmen dazu entschlossen ein Programm zu entwickeln, das einem Virtuell die Möglichkeit bietet ein Musterhaus mit den gewünschten Sanierungsmaßnahmen auszustatten. Mit dem Modernisierungsprogramm 'Modernus' sind Ihnen viele Möglichkeiten gegeben Ihr Musterhaus ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen zu Modernisieren und sich das Ergebnis in Bezug auf Wirtschaftlichkeit, das Optimum aus Bauphysikalischer Sicht und dem CO2 Ausstoß anzeigen zulassen. Ihnen stehen bei der Modernisierung vielerlei Möglichkeiten zur Verfügung Ihr Musterhaus zu einem echten Energiesparwunder verwandeln zu lassen. In den Kategorien Fenster, Lüftung, Dämmung, Heizungsart und Solarenergie kann eine Vielzahl von Sanierungsvarianten gewählt werden. Um diese ganze Simulation auch realistisch zu halten, müssen Sie sich am Anfang ein Startbudget wählen und so mit diesem Geld versuchen das aus Ihrer Sicht Erfolgversprechendste herauszuholen.

Weiterlesen: Welche Heizungssanierungen sind für mich am besten?

Stichworte: , ,

Der Röhrenkollektor 'Vitosol 200-T' von Viessmann

22.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Sonnenenergie ist für Bauherren und Modernisierer gleichermaßen attraktiv. Denn die Sonne liefert ihre Energie frei Haus. Energie, die beispielsweise zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung effektiv genutzt werden kann. Dabei werden nicht nur die Betriebskosten für Heizung und Warmwasserbereitung gesenkt, sondern auch die Umwelt geschont. Der Röhrenkollektor 'Vitosol 200-T' von der Firma Viessmann vereint die Vorteile des Heatpipe-Prinzips, hohe Betriebssicherheit im Stagnationsfall und einfacher Röhrentausch auch bei befüllter Anlage, mit dem Vorteil seines Vorgängers, der langen unabhängigen Montierbarkeit. In den Heatpipe-Röhren verdampft bei Sonneneinstrahlung eine Verdampferflüssigkeit. Diese gibt die Wärme am Kopfende der Röhre über eine Wärmetauscher an das Wärmeträgermedium der Solaranlage ab, kondensiert dabei und fließt anschließend wieder zurück in die Röhre. Wird keine Wärme abgenommen, zum Beispiel während der Urlaubszeit im Sommer, kann bei Sonneneinstrahlung die Verdampferflüssigkeit nicht mehr kondensieren, bleibt dampfförmig und gibt kaum noch Wärme an die Solaranlage ab. Dadurch wird das Wärmeträgermedium der Solaranlage thermisch nicht weiter belastet, die Betriebssicherheit der Anlage ist gewährleistet.

Weiterlesen: Der Röhrenkollektor 'Vitosol 200-T' von Viessmann

Stichworte: ,

Die Hocheffizienzpumpe 'HEP Plus' von Halm

21.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die hohe Nachfrage nach Pumpen, die die Reduzierung des Energieverbrauchs als Hauptanforderung verstehen und einfache Handhabung mit einem günstigen, wettbewerbsfähigen Preis kombinieren hat die Firma Halm dazu veranlasst die Hocheffizienzpumpe 'HEP Plus' zu entwickeln. Eine Leistungsanzeige, die dem Endkunden jederzeit anzeigt, wie viel Energie die Pumpe momentan aufnimmt, ist eine intelligente Zusatzleistung um dauerhaft Energieeinsparungen zu erzielen. Die integrierte Nachtabsenkung, die kompakte Bauweise der axiale Klemmkasten und der einfache elektrische Anschluss mittels Winkelstecker sind hier ebenfalls zu nennen. Dank modernster Permanentmagnettechnologie und der volumenstromabhängigen Differenzdruckregelung ist eine Energieeinsparung von bis zu 70% möglich. Wahlweise kann die Serie HEP auch mit Konstantdruckregelung betrieben werden. Dank dieser besonderen Merkmale kann die 'HEP Plus' als ideale Austauschpumpe für neue oder bestehende Heizungsanlagen in Ein- und Zweifamilienhäusern eingesetzt werden. Des Weiteren gewährt die Firma Halm auch seine Hocheffizienzpumpe eine Garantie von 5 Jahren.

Stichworte:

Die Wärmepumpen 'LA 11TAS' und 'LA 16TAS' von Dimplex

20.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Energiekostenbelastung eines Haushalts lässt sich mit der Wärmepumpe 'LA 11TAS' und 'LA 16TAS' von der Firma Dimplex erheblich reduzieren. Aufgrund der niedrigen Betriebskosten, Unabhängigkeit von Rohstoffimporten sowie ökologischen Ausrichtung ist eineWärmepumpe eine hervorragende Alternative zu Öl- und Gasheizungen. Für manche Bauherren und Modernisierer stellen die etwas höheren Anschaffungskosten jedoch häufig ein Hindernis dar. Dank der Volkswärmepumpenserie 'LA' von der Firma Dimplex ist eine preisgünstigere Alternative, die die Entscheidung für das umweltfreundliche Heizsystem noch attraktiver macht entstanden. Nach dem Motto Umweltschonendes Heizen bietet diese Heizungsanlage eine bewährte Technik mit neuen Komponenten, kombiniert und Fertigungs- sowie Einkaufsoptimierte Komponenten. Selbstverständlich befinden sich diese auf hohen Qualitätsstandard Made in Germany. Beide Geräte eignen sich für den Einsatz im Neubau sowie in der Sanierung. Pulverbeschichtete Verkleidungsbleche schützen die außen aufgestellte Wärmepumpe rundum sicher vor Regen und Schnee. Dank langjährig erprobter Frostschutzfunktion ist sie bei eisigen Außentemperaturen immer betriebsbereit.

Weiterlesen: Die Wärmepumpen 'LA 11TAS' und 'LA 16TAS' von Dimplex

Stichworte:

Der Holzvergaserkessel 'Holzmax F' von Ligno

17.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der Holzvergaserkessel 'Holzmax F' von der Firma Ligno schaltet automatisch vom Heizen mit Holz auf den Betrieb mit Öl oder Gas. Damit bietet der Holzmax F als erstes Heizsystem eine Lösung für die Heizung mit Scheitholz an, bei der der Wärmebedarf zuverlässig gedeckt wird, wenn das rechtzeitige Nachlegen des Holzes ausfällt. Ein angebauter Öl- oder Gasbrenner schaltet sich automatisch zu, sobald das Holz im Kessel abgebrannt ist und überbrückt die Zeit bis zum nächsten Nachlegen. Im oberen Bereich der Brennkammer des Heizgerätes kann ein zusätzlicher Brenner angebaut werden. Es stehen Module für den Betrieb mit Erdöl, Gas und seit kurzem auch für Pflanzenöl zur Verfügung. Öl- oder Gasbrennermodule lassen sich jederzeit nachrüsten. Sie schalten sich automatisch und ohne Eingriff des Betreibers zu. Wenn die Halbmeterscheite im Holzvergaserkessel abgebrannt sind und im Haus weiterer Energiebedarf besteht. Bis zum nächsten Nachlegen des Stückholzes übernimmt der Zusatzbrenner die fortlaufende Gebäudeheizung. Der Holzmax F ist eine Weiterentwicklung des Lingo-Klassikers für die Holzvergasung des bewährten Holzmax. Das Brennersystem bietet neben einer außerordentlich hohen Lebenswartung einen hohen Kesselwirkungsgrad, der ständig zwischen 90 und 95% liegt.

Weiterlesen: Der Holzvergaserkessel 'Holzmax F' von Ligno

Stichworte: , ,

Die Güterrichtlinie 'RAL-GZ 656' für brandgeprüfte Rohrbefestigungen

16.09.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Durch dem Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung, kurz genannt RAL wurde die Gütesicherung 'RAL-GZ 656' für 'brandgeprüfte Rohrbefestigung' anerkannt. Zum grunde liegt hier die technische Leistungsfähigkeit von Rohrschellen im Brandfall, diese werden hierdurch beurteilt und gütegesichert. Da diese Thematik bereits in den vergangenen Jahren breit diskutiert wurde. Ist es zu einem wichtigen Aspekt geworden wie sich Rohrbefestigungen im Brandfall verhalten müssen. Besonders heikel ist dieses Verhalten bei der Installation, bei denen die Leistungsanlagenrichtlinie zu beachten ist. Hinter der sperrigen Formulierung stecken zum Beispiel Montagen in Flucht- und Rettungswegen. Insbesondere bei Rohrtrassen oberhalb abgehängter Decken muss gewährleistet sein, dass die geplante Brandschutzwirkung nicht durch herabstürzende Teile gleich wieder zerstört wird. Jetzt gibt es endlich ein klares Regelwerk, das mit Unsicherheiten aufräumt. Das Deutsche Institut für Gütersicherung und Kennzeichnung hat die Gütesicherung 'RAL-GZ 656' anerkannt. Künftig kann die technische Leistungsfähigkeit von Rohrschellen im Falle eines Brandes zuverlässig beurteilt werden. Auch Vertreter führender deutscher Prüfinstitute waren an der Erarbeitung dieses Grundlagenwerkes beteiligt. Die Verordnung macht es erstmalig möglich, zulässige Lasten im Brandfall zu ermitteln, und zwar unabhängig von Herstellern und Prüfinstituten.

Weiterlesen: Die Güterrichtlinie 'RAL-GZ 656' für brandgeprüfte Rohrbefestigungen

Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Altherma LuviType Multi' von Daikin

15.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Altherma LuviType Multi' von der Firma Daikin ist für Apartmenthäuser konzipiert wurden und kann so effizient heizen, kühlen und Warmwasser aufbereiten. Die Pumpe arbeitet mit Auftrittstemperaturen von bis zu 80°C. Die Effizienz wird durch die Rückgewinnung der in der Außenluft gespeicherten Wärme erzielt. Temperaturen des Warmwasserspeichers von bis zu 70°C werden erreicht, außerdem kann das Gerät mit Austrittswassertemperaturen von 5°C kühlen. Die Verwendung dieses Systems führt im Vergleich zu einer Installation mit individuellen Gasboilern zu einer Senkung des Primärenergieverbrauches um 27%, der CO2 Emissionen um 59% und der Betriebskosten um 33%. Das Luft/Wasser Wärmepumpensystem besteht aus drei Modulen, einer Außeneinheit, einem Innengerät der Hydrobox sowie einem 200L Trinkwasserspeicher. Die Hydrobox ist in den Leistungsgrößen 5, 6 und 9kW erhältlich. Ein oder mehrere invertergeregelte Außengeräte können die Heiz- oder Kühlenergie für einen ganzen Apartmentkomplex bereitstellen. Eine Hydrobox mit kleiner Stellfläche wird in jeder einzelnen Wohnung installiert. Verfügbar sind zwei Klassen an Innengeräten mit 5, 6 und 9kW, die eine optimale Effizienz für jede Apartmentgröße gewährleisten. Das zentrale Außengerät mit Leistungen zwischen 20 und 38kW entzieht der Außenluft Wärme.

Weiterlesen: Die Luft/Wasser Wärmepumpe 'Altherma LuviType Multi' von Daikin

Stichworte:

Laufzeitverlängerung von Atomenergie verlängert Entwicklung der Erneuerbaren Energie

14.09.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Als Folge der aktuellen Diskussionen über das Energiekonzept der Bundesrepublik, steht der Ausbau von Erneuerbaren Energien in Deutschland vor dem Stillstand. Wer heute Laufzeitverlängerungen befürwortet, stellt morgen den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Frage. Das Märchen von der idealen Ergänzung der Erneuerbaren durch die Atomtechnologie wird nicht wahrer, wenn man es gebetsmühlenartig wiederholt. In Wirklichkeit sind Atomkraftwerke technisch nicht in der Lage ihre Leistung so häufig und stark herunterzufahren, wie das zur Ergänzung des Angebotes aus Erneuerbaren Energien notwendig ist. Mit der Aufkündigung des Atomkonsenses droht ein grundlegender Systemkonflikt, weil mit steigendem Ausbau immer weniger Großkraftwerke gebraucht werden, die durchgängig am Netz sind. Erneuerbare Energien und Atomkraftwerke passen nicht zusammen. So lauten die Argumente gegen die Atomkraft von BEE-Präsident Dietmar Schütz. Aber stattdessen bräuchte es in Zukunft mehr dezentrale, flexible Versorgungsstrukturen, eine Optimierung und Erweiterung der Stromnetze sowie die Entwicklung weiterer Speichermöglichkeiten. Zudem hat der BEE mit seiner Ausbauprognose bereits mehrfach gezeigt, dass die Erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2020 bereits fast die Hälfte des gesamten Strombedarfs in Deutschland decken können.

Weiterlesen: Laufzeitverlängerung von Atomenergie verlängert Entwicklung der Erneuerbaren Energie

Stichworte: ,

Das Regelventil 'TBV-CMP' von Pneumatex

13.09.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das Druckunabhängige Einregulier- und Regelventil 'TBV-CMP' von der Firma Pneumatex hält den Differenzdruck über das Regelventil konstant und bietet so eine professionelle hydraulische Einregulierung und einen sparsamen Betrieb für klein Verbraucher ermöglicht. Beim Einsatz in Systemen, die eine stetige Regelung erfordern bzw. der Differenzdruck möglichst in Nähe des Verbrauchers stabilisiert werden muss, erlaubt das TBC-CMP eine präzise Einregulierung und Regelung. Hierdurch wird sichergestellt, dass das System exakt arbeitet, so dass der Kunde von der Energieeinsparung und den daraus resultierenden geringen Betriebskosten profitieren kann. Mit dem Regelventil erhält man eine lineare Kennlinie des gesamten Regelkreises, eine optimale Lösung für Systeme mit mehren kleinen Verbrauchern. Die Messwertbestimmung bzw. der Spülvorgang ist ohne Demontage von Ventilteilen möglich. Systeme mit variabler Durchflussmenge sind in jüngster Zeit als energiesparende Alternative zu traditionellen Systemen mit konstanter Durchflussmenge für Heizungs- und Kälteanlagen interessant geworden. Die Energieersparnis durch Reduzierung der Pumpenleistung ist in diesen Systemen beachtlich, wobei streng drauf geachtet werden muss, dass die Verbraucher ihren Nenndurchfluss erhalten. Das TBV-CMP ergänzt die bereits vorhandenen Regelventile der Firma Pneumatex.

Stichworte:

Die Wärmepumpe 'WPC cool' von Stiebel Eltron

10.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Bei der Sole-Wasser-Wärmepumpe 'WPC cool' von der Firma Stiebel Eltron handelt es sich um eine voll funktionstüchtige Komplettlösung. Sie vereint alle Bauteile in einem Gerät, die zum Heizen, Kühlen und zur Warmwasserbereitung benötigt werden. Sole-Wasser-Wärmepumpen sind durch ihre hohe Leistungs- und Jahresarbeitszahlen sehr wirkungsvoll und bietet daher einen geringen Energieverbrauch und folgen dessen niedrige Betriebskosten. Hinzu kommen hohe Zuverlässigkeit und Einfachheit bei der Installation und im Betrieb. Von einem weiteren Vorteil der Wärmepumpen wurde jedoch bislang kaum Gebrauch gemacht. Denn das Erdreich, das ihr als Wärmequelle dient, hat in Tiefen von mehr als 8m eine ganzjährige Temperatur von ca. 10°C. Damit ist es nicht nur während der Heizsaison eine hervorragende Wärmequelle, sondern im Sommer auch ein ausgezeichnetes Kältereservoir, das zur Kühlung des Gebäudes genutzt werden kann. Dabei wird einfach den Räumen über die Heizbeziehungsweise Kühlflächen Wärme entzogen und dann über einen zusätzlichen Platten-Wärmetauscher auf den Solekreislauf übertragen. Die Sole gibt die Wärme anschließend über die Erdwärmesonde an das Erdreich ab.

Weiterlesen: Die Wärmepumpe 'WPC cool' von Stiebel Eltron

Stichworte:

Der moderne Schornstein 'TONAtec plus' von Tona

09.09.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

EnEV und EEWärmeG stellen Anforderungen an moderne Schornsteine und Abgasanlagen. Gab es in früheren Zeiten für fast jede Heizart einen eigenen Schornstein für Öl, Gas und Holz, so ist heute eine Allroundfähigkeit des Schornsteins gefragt. Der Schornstein muss alle Eigenschaften der einzelnen Brennstoffe aushalten. So z.B. den Anteil von Kondensat bei Öl und Gas, die hohe Abgastemperaturen mit Holz, oder die unterschiedlichen Belastungen verschiedener biogener Brennstoffe, denen nur keramische Schornsteine auf Dauer gewachsen sind. Gleichzeitig muss ein modernes Schornsteinsystem den Anforderungen an Brandschutz und Statik gerecht werden und sich auf immer dichter werdende Gebäudehüllen einstellen. Das Schornsteinsystem muss als ganzes Bauteil dicht sein, so dass bei der Durchdringung der Dachhaut keine Kältebrücke entstehen. All diese Anforderungen erfüllt das Schornsteinsystem 'TONAtec plus' von der Firma Tona. Der 4-schalige Schornstein besteht aus einem Außenmantel, einer Luftschicht, der Dämmung und einem modernen Keramikmuffenrohr. Dank dieser Eigenschaften erfüllt das TONAtec plus System alle neuen gesetzlichen Anforderungen und ermöglicht dem Planer jede Freiheit in der Wahl des Heizenergieträgers.

Weiterlesen: Der moderne Schornstein 'TONAtec plus' von Tona

Stichworte:

Der Kaminofen 'Makro W' von Makro

08.09.2010 | Rubrik: Aktuell | 1 Kommentare | 0 TrackBacks

Durch eine innovative Verbrennungstechnik erfüllt der wasserführende Kaminofen 'Makro W' von der Firma Makro heute schon die Anforderung der 2.Stufe BimSchV und ist somit gerüstet auf eine lange Betriebslaufzeit weit über 2014 hinaus. Der Kaminofen wird 'Made in Germany' produziert und umfasst weitere Merkmale, wie kraftvolle wasserseitige Leistung bis 8kW, eine Gesamtnennwärmeleistung von 11,2kW und einen Wirkungsgrad von über 80%. Die Verordnungen nach DIN EN 13240, DIN Plus, 15A BVG, Regensburger Norm, Münchener Norm, die 1.Stufe und 2.Stufe der BimSchV werden mit diesem Gerät erfüllt und befindet sich daher auf einem zukunftssicheren Standard. Durch eine neue Feuerraummauskleidung mit Spezial-Wellstahl und einem größeren Feuerraum wird erreicht, dass sich der Ofen leicht befüllen lässt und verbesserte Verbrennungswerte durch Terial-Luftzufuhr erreicht. Ein Rauchrohranschluss kann oben und genauso hinten installiert werden. Des Weiteren ist ein Raumluft unabhängiger Anschluss generell eingebaut. Zusätzlich sorgt eine große Panoramascheibe für ein hervorragendes Flammenbild und ein schönes Ambiente.

Stichworte:

Der Wärmezähler 'UltraMaXX' von Allmess

07.09.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der Wärmezähler 'UltraMaXX' von der Firma Allmess verbindet Ultraschalltechnologie und Messkapselsystem miteinander. So profitiert der Anwender von den Vorteilen beider Systeme. Während die Messkapsel einen einfachen Eichaustausch ermöglicht, garantiert die Ultraschalltechnik höchste Messgenauigkeit und Langlebigkeit. Der Messbereich des Wärmezähler mit einem Qp von 1,5m3/h ist unübertroffen groß und beschafft Planungssicherheit. So ist es möglich eine Planungssicherheit von 2 bis zu 3000l/h zu erreichen. Damit werden heutige Nenngrößen bei Flügelradzählern von Qp 0,6 bis Qp 1,5m3 sicher abgedeckt. Darüber hinaus kann der UltraMaxx Qp 1,5 in vielen Fällen dort eingesetzt werden, wo in der Vergangenheit ein Flügelradzähler mit einem Nenndurchfluss von Qp 2,5m3 notwendig war. Damit handelt es sich beim Integral-MK UltraMaXX um einen echten Mehrbereichszähler. Durch seine Rückwärtskompatibilität lässt sich der UltraMaXX auf sämtliche im Markt befindlichen Allmess-Wärmezähler-Unterteile montieren. Das Gerät ist in verschiedenen Varianten erhältlich, als Wärmezähler, Kältezähler und als kombinierter Wärme-/Kältezähler. Bei dezentraler Warmwasserbereitung mit Wärmetauschern sorgen Varianten mit hohen Abtastraten für exakte Messung.

Weiterlesen: Der Wärmezähler 'UltraMaXX' von Allmess

Stichworte:

Die Gas-Brennwertgeräteserie 'E' von Brötje

06.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Gas-Brennwertgeräteserie von der Firma Brötje wird in der Serie 'E' angeboten. Aus diesem Grund werden nun ab sofort alle Modelle sukzessive auf den neuen Systemregler ISR Plus LMS umgestellt. Mit dieser Entwicklung sind sowohl für Verarbeiter als auch Betreiber zahlreiche Vorteile verbunden. Dazu zählen vor allem ein verbesserter Funktionsumfang, eine höhere Anwendungssicherheit und eine vereinfachte Installation. Auch im Bereich der Zubehöre wird sich die Veränderung positiv auswirken. Die Komponenten werden vereinfacht und übersichtlicher gestaltet, gleichzeitig wird die Anzahl reduziert. Eine konsequente Weiterführung der brötjeeigenen Multi-Level-Philosophie. Von Bedeutung sind besonders das Erweiterungsmodul EWM B für die individuelle Anpassung von regelungstechnischen Ein- und Ausgängen sowie das Busmodul BM für LPB-Bus gestützte Verwendung von geräteexternen Regelungserweiterungen. Darüber hinaus passt Brötje auch die Speicherladesets und die Flüssiggasumbausätze der neuen Serie E an. Des Weiteren werden die meisten Wärmeerzeuger mit einer Pumpe der Energieeffizienzklasse A ausgestattet. Daher entfallen zukünftig Namenzusätze wie 'Pro'.

Weiterlesen: Die Gas-Brennwertgeräteserie 'E' von Brötje

Stichworte:

Die Raumklimageräteserie 'KWS' und 'K26A/K36A' von AEG

03.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Mattigkeit am Tag, unruhiger Schlaf in der Nacht, manchmal sogar echte Herz-Kreislauf-Probleme. In heißen Sommermonaten ist der Wunsch nach einer angenehmen Temperatur im Haus oder in der Wohnung besonders groß. Spätestens jetzt stellen sich viele Eigentümer und Mieter selbst die Frage, ob eine Anschaffung von Klimageräten unter Kosten- und Umweltaspekten sinnvoll ist. Eine Raumklimatisierung von AEG Haustechnik bietet ein effektives Heiz- und Kühlsystem, das durch Wirtschaftlichkeit und Nutzungskomfort überzeugt. Zudem sind die Geräte klar und formschön konzipiert, so dass sie sich unauffällig in jede Wohnlandschaft einfügen. Im Privathausbereich setzen sich die modernen AEG Singlesplit-Raumklimasysteme der KWS-Serie und die mobilen AEG Komplett-Klimageräte (K26A / K36A) durch. Beide Gerätetypen sind äußerst leistungsstark und energieeffizient, dabei leise und absolut zuverlässig. Kostengünstig kühlen sie Räume im Sommer, entfeuchten dabei die schwül-warme Luft und sorgen so für ein angenehmes Raumklima. In der Übergangszeit können die bedienungsfreundlichen Singlesplitgeräte sogar mit Hilfe von Umweltenergie heizen.

Weiterlesen: Die Raumklimageräteserie 'KWS' und 'K26A/K36A' von AEG

Stichworte:

Die Wohnungslüftung 'Vitovent 300' von Viessmann

02.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Wohnungslüftung 'Vitovent 300' von der Firma Viessmann ist ein Wohnungslüftungssystem mit Wärmerückgewinnung und Luftvorwärmung das einem vollkommen kompatiblen Teil der Gesamtheit moderner Gebäudetemperierung und gesunden Raumklimas darstellt. In Wohnungen, die dem heutigen Stand der Bautechnik und den derzeitigen Energiesparvorschriften entsprechen, kann das Vitovent-System, das in drei Größen für Luftleistungen zwischen 50 und 400m3/h gebaut wird, bis zu 20kWh/m2 pro Jahr an Heizenergie einsparen. Das bedeutet bei 150m2 Wohnfläche etwa 300l weniger Heizölverbrauch pro Jahr. Die energiesparenden Gleichstrommotoren mit Konstant-Volumenstrom und Balance-Regelung halten den Luftstrom unabhängig vom statischen Druck konstant, und dank eines Kreuzgegenstrom-Wärmetauschers lassen sich mit der Vitovent 300-Technik über 90% Wärmerückgewinnung erreichen. Aus je 1kWh eingesetzter elektrischer Antriebsenergie werden gut 15kWh Wärmenergie zurückgewonnen, also das 15fache. In den Sommermonaten wird je nach Witterung die kühle Nachtluft am Kreuzgegenstrom Wärmetauscher mittels Bypass-klappe vorbeigeführt, damit möglichst kühle Luft in die Wohnräume gelangt.

Weiterlesen: Die Wohnungslüftung 'Vitovent 300' von Viessmann

Stichworte:

Das Lüftungsintegralgerät 'LWZ 304/404 Sol' von Stiebel Eltron

01.09.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das Zentrale Lüftungsintegralgerät 'LWZ 304/404 Sol von der Firma Stiebel Eltron ist ein echtes Allround-Talent. Das Gerät besitzt Funktionen wie das kontrollierte Be- und Entlüften mit Wärmerückgewinnung, Warmwasserbereitung mit Bevorratung per eingebauten 235l Speicher und Raumbeheizung durch die ebenfalls integrierte Luft/Wasser-Wärmepumpe. Des Weiteren ermöglicht ein reversierender Kältekreislauf außerdem eine komfortable Kühlfunktion. Einspeisung von Energiegewinnen aus Solaranlagen ist problemlos möglich. Das schalloptimierte Gehäuse der Anlage mit nochmals verstärkter Dämmung hat jetzt eine elegante Alu-Blende mit dem charakteristischen Stiebel Eltron Wellendesign erhalten. Das hochwertige Universalgerät arbeite frei von Kondensationserscheinungen äußerst hygienisch und setzt mit seiner Technik, Verarbeitungsqualität und dem äußeren Erscheinungsbild branchenweit neue Maßstäbe. Die ganze Anlage ist übrigens bemerkenswert einfach zu installieren dank weitestgehender Vorfertigung ab Werk. Das Lüftungsintegralgerät eignet sich speziell auch für Energiesparhäuser. Die Wärmepumpe entzieht die für Raum- und Wassererwärmung erforderliche Energie der Außenluft.

Weiterlesen: Das Lüftungsintegralgerät 'LWZ 304/404 Sol' von Stiebel Eltron

Stichworte: , ,