Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Heizungsmagazin - Die Kondensatpumpe 'K2' von Jung Pumpen

Die Kondensatpumpe 'K2' von Jung Pumpen

05.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin

Die robuste Kondensatpumpe 'K2' von der Firma Jung Pumpen punktet mit höchstmöglicher Betriebssicherheit, Montage- und Wartungsfreundlichkeit sowie einem attraktiven Design. Neben einem Industriedesigner haben Fachhandwerker die Firma Jung Pumpen beraten und dabei mitgeholfen, eine Pumpe zu entwickeln, das aus der Praxis bekannte Probleme überwindet und zuverlässig aggressive Kondensate entsorgt. Bei herkömmlichen Kondensatpumpen führen die aggressive Gase, die das Brennwertgerät verlassen, häufig zu Korrosion an sensiblen Motorteilen, zum Ausfall der Pumpe und entsprechend kurzen Standzeiten dieser Geräte. Kleinere Feststoffpartikel, die mit dem Kondensat in die Kondensatpumpe eingeschwemmt werden, verursachen zusätzliche Probleme in der Hydraulik. Bei der Entwicklung der Kondensatpumpe K2 wurde diese und weitere potenziellen Problemfelder durch intelligente Lösungen ausgeschaltet, und in ansprechendem Design miteinander verknüpft. Das Material des spritzwassergeschützten Behälters der neuen Kondensatpumpe zeigt keinerlei Materialmündung im Kontakt mit dem aggressiven Kondensat aus Brennwertkesseln und Kälte- und Klimaanlagen. Die Elektrosteuerung der Pumpe arbeitet verschleißfrei und besonders sicher, da sie ohne mechanischen Schwimmer auskommt.

Standardmäßig zum Lieferumfang der Kondensatpumpe K2 gehört eine Alarmanlage, die mit einem akustischen Signal vor zu hohem Wasserstand im Behälter warnt. Zusätzlich verfügt die Heizungsanlage über eine integrierte Laufzeitüberwachung, durch die mögliche Ausfallursachen frühzeitig erkannt und ebenfalls akustisch angezeigt werden. Wahlweise kann die neue Pumpe an der Wand befestigt oder einfach auf den Boden gestellt werden. Da sie beidseitig über eine Zulauf verfügt und mit einem 6m langen Druckschlauch geliefert wird, ist für größtmögliche Flexibilität am Einsatzort gesorgt. Zur Wartung kann das Behälterurteil werkzeuglos abgenommen werden, da es nur durch einen Schnappverschluss mit dem Behälteroberteil verbunden ist. So können das Behälterunterteil und der darin befindliche Sandfang einfach und schnell gereinigt werden. Der integrierte Rückflussverhinderer sorgt dabei dafür, dass das Kondensat in der Druckleitung verweilt und nicht bei der Demontage entleert werden muss.

Stichworte: