Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Heizungsmagazin - Sole/Wasser-Wärmepumpe 'SI 130TUR+' von Dimplex

Sole/Wasser-Wärmepumpe 'SI 130TUR+' von Dimplex

13.10.2010 | Rubrik: Heizungsmagazin

Die Sole/Wasser-Wärmepumpe 'SI 130TUR+' von der Firma Dimplex ist reversible mit Abwärmenutzung im Kühlbetrieb. In der Wärmepumpentechnologie tritt besonders neben dem Heizen das effiziente Kühlen zunehmend in den Wunschfaktoren der Endkunden ein. Besonders in gewerblich genutzten Räumen verursachen elektrische Geräte einen steigenden Kühlbedarf, da die elektronische Abwärme stetig steigt. Mit der SI 130TUR+ Wärmepumpe, die sich aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit zum Beheizen und Kühlen von größeren Gebäuden eignet. Im Heizbetrieb können Flächenheizungen sowie Radiatoren parallel betrieben werden. Im Kühlbetrieb ermöglicht die integrierte Regelung die gleichzeitige Bereitstellung von niedrigen Kühlwassertemperaturen für Gebläsekonvektoren und taupunktgeführten Kühlwassertemperaturen, die bei Flächenheizungen zuverlässig den Kondensatausfall verhindern. Durch die zum Patent angemeldete Strömungsumkehr wird sowohl im Heiz- als auch im Kühlbetrieb ein hoher COP erreicht. Das von der Regelung angesteuerte externe Vier-Wege-Ventil dreht die Strömungsrichtung im Heiz-/Kühlbetrieb um. Somit wird der Wärmetauscher in jeder Betriebsphase optimal durchströmt. Der in den Kältekreis eingebaute Zusatzwärmetauscher gewährleistet durch den Parallelbetrieb von Heizen oder Kühlen und Warmwasserbereitung maximalen Komfort, da alle Anforderungen gleichzeitig bedient werden können.

Im kombinierten Heiz-/Warmwasserbetrieb verbessert sich durch die Heißgasauskopplung die Effizienz der Warmwasserbereitung. Die im Kühlbetrieb anfallende Abwärme wird für die kostenloste Warmwasserbereitung genutzt.
Beim Kühlen kann die Effizienz durch die Kombination von aktiver und passiver Kühlung über Erdsonden nochmals gesteigert werden. Dabei kühlt ein in den Solekreislauf eingebauter Plattenwärmetauscher den Heiz-/Kühlkreislauf. Der Verdichter der Wärmepumpe ist nicht aktiv, sondern bleibt passiv. Erst wenn die Soletemperatur soweit gestiegen ist, dass die passive Kühlleistung nicht mehr ausreicht, schaltet der Verdichter zu und es wird aktiv gekühlt. Der Wärmepumpenmanager stellt alle Funktionen einer modernen Heizungsregelung zur Verfügung. Dimplex Schnittstellenkarten ermöglichen die Anbindung an eine Gebäudeleittechnik über Modbus oder Konnex/EIB. Die sensorische Überwachung des Kältekreises und das elektronische Expansionsventil erhöhen die Betriebssicherheit und ermitteln die von der Wärmepumpe erzeugte Wärmemenge, die am Display jederzeit ausgelesen werden kann.

Stichworte: