Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Heizungsmagazin - CEB Clean Energy Building vom 7. bis 9. Februar 2013

CEB Clean Energy Building vom 7. bis 9. Februar 2013

10.01.2013 | Rubrik: Aktuell, Heizung-Tipps & Ideen, Heizungsmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

In diesem Beitrag möchten ich Ihnen ein wenig mehr Auskunft zur CEB und dem Programmpunkt KWK der CEB 2013 in Stuttgart geben, wobei dies lange nicht der einzige Bereich des Kongresses ist. Doch was ist überhaupt KWK? Kraft-Wärme-Kopplung bedeutet gleichzeitige Erzeugung von mechanischer (elektrischer) und thermischer Energie. Blockheizkraftwerke (BHKW) mit Brennstoffzellen oder Stirlingmotoren, so wie Motorische Wärmepumpen als Anlagen der KWK finden in Gebäuden immer mehr den Einsatz. Da dies eine kostengünstigere und umweltschonendere Alternative ist, wird auf dem Kongress ein großes Augenmerk auf die Kraft-Wärme-Kopplung gelegt. Ihnen kann dort detailliert Aufschluss gegeben werden. Schon für 7 Euro sind Tickets für den Kongress erhältlich.

CEB Central Energy Building 2013

Die CEB Clean Energy Building ist die führende internationale Fach- und Kongressmesse für Energieeffiziente Gebäude, Technische Gebäudeausrüstung und Regenerative Energieerzeugung. Unter dem Slogan „Think Future“ liegt ihr Fokus neben den drei inhaltlichen Schwerpunkten auf Innovationsthemen wie Speichertechnologien, Beleuchtungstechnik und Grüne Dienstleistungen. Mit rund 10.000 Besuchern und über 300 Ausstellern entwickelt die CEB als zentraler Branchentreffpunkt und Innovationsmotor aktuelle Themen und Trends rund um den Bereich Gebäude und Erneuerbare Energien weiter. Die Messe wird von einem umfangreichen Konferenzprogramm begleitet und findet jedes Jahr im Februar in Stuttgart statt. Im Folgenden möchte ich Ihnen ein wenig Aufschluss über das eingangs erwähnte Thema, der Kraft-Wärme-Kopplung geben.

Herkömmliche Stromerzeugung durch Stromkraftwerk

In einem normalen Stromkraftwerk wird ein Generator von Öl, Kohle, Erdgas oder anderen Energieträgern angetrieben. Viel Wärme entsteht dort, welche an die Umwelt abgegeben wird und für weitere Nutzung verloren geht. Das bedeutet, dass in einer solchen Art eine Kraftwerks nur etwa 40 Prozent der eingesetzten Energie in Strom umgewandelt wird. Der Verbraucher muss also zusätzlich eine Heizanlage installieren.

Kraft-Wärme-Kopplung

Da fragt man sich doch, ob es nicht eine Möglichkeit gebe, Strom- und Wärmeerzeugung zu kombinieren. Die Kraft-Wärme-Kopplung ermöglicht genau dies. Die Energieträger werden dabei optimal weiterverwertet: Bis zu 90 Prozent der eingesetzten Energie können verarbeitet werden. Das heißt, man kann mit KWK bis zu 40 Prozent an Primärenergie einsparen (!!!). Die Kraft-Wärme-Kopplung ist also eine zukunftsorientierte Variante zur Einsparung von Naturressourcen und somit auch Ihrem verwendeten Geld. Der Platz bei der CEB für dieses Verfahren ist also mehr als gerechtfertigt.

Weitere Informationen

Dies ist jedoch bei weitem nicht der einzige Punkt der CEB, HIER können Sie dem Programm weitere Punkt entnehmen. Für allgemeine Besucherinformationen und Preise, klicken Sie HIER. Auf der Seite finden Sie natürlich auch noch sämtliche weitere Informationen, die Sie in diesem Artikel vielleicht nicht gefunden haben.

Stichworte: ,

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/3102

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )