Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Journal - Hersteller-Neuheiten - Solarkollektor 'FCC-2S' von Junkers

Solarkollektor 'FCC-2S' von Junkers

20.01.2013 | Rubrik: Hersteller-Neuheiten | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Junkers, eine Marke von Bosch Thermotechnik, hat seine Einstiegskollektoren-Generation zur Warmwasserbereitung überarbeitet: Der FCC-2S bietet ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis und eignet sich aufgrund seiner kompakten Bauweise auch für kleinere Dachflächen.

Der Solarkollektor umfasst eine Fläche von 2,09 Quadratmetern. Die Abmessungen von 2026 × 1032 × 97 Millimetern (L x B x T) und das geringe Gewicht von 30 Kilogramm erleichtern den Transport auf das Dach sowie die Montage. Dort werden die Flachkollektoren senkrecht installiert, für die Anbringung genügt ein Innensechskant-Schlüssel. Junkers bietet sowohl Systeme für die Aufdach- als auch für die Flachdach-Montage an. Die Verbindung mehrerer Kollektoren erfolgt dank standardisierter Steckelemente komplett ohne Werkzeug und mit wenigen Handgriffen. Nach dem Zusammenstecken müssen Heizungsfachleute nur noch den langlebigen Gewebeschlauch mit einer Federbandschelle fixieren. Diese Verbindungstechnik ist TÜV-geprüft und hält sechs Bar stand.

Der FCC-2S nutzt im Vergleich zur Vorgänger-Generation einen Aluminium-Vollflächenabsorber mit hochselektiver Beschichtung: Die Sonnenstrahlen werden sehr gut aufgenommen und effizient in Wärme umgewandelt, zudem ist die Beschichtung sehr strapazierfähig. Das Solar-Sicherheitsglas ist 3,2 Millimeter dick und bietet zuverlässigen Schutz gegen verschiedene Witterungseinflüsse - beispielsweise Hagel. Der stabile Rahmen des Kollektors besteht aus Aluminium.

Der FCC-2S ist zertifiziert nach der Solar Keymark (EN 12975), einem europaweit gültigen Prüfzeichen für Solarkollektoren.

Stichworte:

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/3117

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )