Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Heizungs-Lexikon - G - Gleichspannung

Gleichspannung

Bei einer Gleichspannungsquelle gibt es einen Minus- und einen Pluspol. Ist an beiden Polen ein Verbraucher angeschlossen, z.B. eine Glühlampe, fließt ein Gleichstrom, d.h. ein gerichteter Strom in eine Richtung. G. wird benötigt in allen elektronischen Geräten mit Halbleitern und wird bereitgestellt durch Batterien , Akkumulatoren, Solarzellen, Brennstoffzellen oder entsprechende Netzteile. Unsere häusliche Spannungsversorgung (wir sagen Stromversorgung) hingegen liefert Wechselspannung bzw. Wechselstrom. Sie wird durch einen Dynamo (z. B. Beleuchtungsanlage am Fahrrad) erzeugt.