Heizungsratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Heizung


Start - Rohrleitungen - Kunststoffrohre - Kunststoffrohre

Kunststoffrohre

Kunststoffrohre wurden erstmalig für die chemische Industrie in den 30er Jahren hergestellt. In der Heiztechnik gewinnen sie durch die Anwendung als Fußbodenheizung bzw. als Heizkörperanbindesystem an Bedeutung.

Da Eisenwerkstoffe, wie Heizkörper bzw. Kessel infolge von Sauerstoffeindringung durch das Kunststoffrohr korrodieren können, sind folgende korrosionsverhindernde Maßnahmen zu ergreifen.

* Verwendung von sauerstoffdichten Kunststoffrohren
* Verwendung von Verbundrohren (Kunststoffrohr mit Metallkern)

* Systemtrennung durch eine korrosionsbeständigen Wärmeaustauscher

* Einsatz von Inhibitoren zum Heizmedium als Korrosionsschutz

Verbundrohre vereinigen die Vorteile des Kunststoffrohres, wie Korrosionsbeständigkeit, hohe Flexibilität, geringes Gewicht und gute Verträglichkeit mit anderen Werkstoffen mit denen des Metallrohres, wie geringe thermische Ausdehnung, Robustheit, absoluten Sauerstoffdichtheit und Formstabilität.